90min

"Skandal ohne Ende!": Hoeneß wird bei Interview deutlich

Christopher Kleis
Feb 6, 2021, 7:34 PM GMT+1
Uli Hoeneß gibt lautstark seine Meinung von sich.
Uli Hoeneß gibt lautstark seine Meinung von sich. / Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Uli Hoeneß war schon immer ein Mann der klaren Worte. Oft hielt er sich nicht zurück und war für seine Sprüche ebenso gefürchtet wie geliebt. Die einen mochten es, die anderen verachteten die Spitzen aus München. Jetzt hat sich der Ehrenpräsident im Radio-Interview im Bayerischen Rundfunk über den verschobenen Abflug des FC Bayern München zur Klub-WM beschwert.

Der 69-jährige wurde deutlich und nannte das Vorgehen der Verantwortlichen eine "Unverschämtheit" und die ganze Aktion sei ein "Schildbürgerstreich". Auch Karl-Heinz Rummenigge hatte sich im Vorfeld schon zum verspäteten Abflug der Münchener aus Berlin geäußert. Auch er fand deutliche Worte. "Wir fühlen uns von den zuständigen Stellen bei der brandenburgischen Politik total verarscht. Die Verantwortlichen wissen gar nicht, was sie unserer Mannschaft damit angetan haben.“

Eigentlich sollte das Flugzeug mit allen Spielern und Verantwortlichen an Board um 23:59 Uhr in Berlin abheben, stand auch schon auf der Startbahn. Allerdings gab es keine Starterlaubnis. So mussten die Bayer-Stars wieder zum Terminal zurückfahren und verbrachten ihre Nacht im Flugzeug. Am Sonntag hob die Maschine dann um 06:52 Uhr in der Hauptstadt ab. Um 9 Uhr dann nach Zwischenstopp in München. In Katar beginnt für den deutschen Rekordmeister am Montag die Klub-WM mit dem Halbfinale gegen Al Ahly SC.

facebooktwitterreddit