Sorgenkind Schick gefordert: Völler und Rolfes sprechen Mut zu

Dominik Hager
Patrik Schick möchte in der Rückrunde wieder angreifen
Patrik Schick möchte in der Rückrunde wieder angreifen / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bayer 04 Leverkusen hat eine absolut enttäuschende Hinrunde hingelegt und findet sich in der zweiten Hälfte der Tabelle wieder. Sinnbildlich dafür steht Angreifer Patrik Schick, der erst formschwach agierte und dann verletzt ausfiel. Ausgerechnet ohne dem Tschehen fing sich die Werkself zumindest in den letzten Spielen der Hinrunde. Immerhin machen Rudi Völler und Simon Rolfes dem kriselnden Stürmer Mut.


Die meisten Experten waren sich vor der Saison sicher, dass Patrik Schick zu den absoluten Favoriten auf die Torjäger-Kanone gehört und beste Aussichten auf die Trophäe hat. Es ist aber ja auch das reizvolle am Fußball, dass er nicht vorhersehbar ist. Derzeit ist der Bayer-04-Angreifer mit zwei Bundesligatoren ungefähr genausoweit weg von der Torjäger-Kanone, wie die Leverkusener von einem Champions-League-Platz.

Zumindest durfte sich der Stürmer jüngst darüber freuen, für seine Leistungen aus der Spielzeit 2021/22 ausgezeichnet worden zu sein. Schick wurde von der VDV (Vereinigung der Vertragsfußballer) mit 36 Prozent der Stimmen in die Elf der Saison gewählt. Bei dieser Abstimmung sind die Spieler der Bundesliga, 2. Liga und 3. Liga stimmberechtigt, weswegen es für Schick eine besondere Ehre ist, dem erlesenen Kreis anzugehören. Schick glänzte in der Vorsaison mit 24 Treffern, entschied sich aber trotz einiger Angebote, seinen Vertrag in Leverkusen bis 2027 zu verlängern.

Schick kämpft um seine Fitness: Völler und Rolfes sind zuversichtlich

Nun hofft der Tscheche, dass er seine schwache Hinserie vergessen machen und mit Leverkusen die Aufholjagd der November-Wochen fortsetzen kann. Dafür muss er aber seine Leistenbeschwerden in den Begriff bekommen. Zwar entschieden sich die Ärzte gegen eine Operation, jedoch wird es mit dem Rückrunden-Auftakt dennoch eng.

Für Bayer 04 wäre es ungemein wichtig, wenn Schick schon bald seine Top-Form findet. “Wir alle im Verein freuen uns, wenn wir Patrik wieder auf dem Feld spielen und jubeln sehen können“, erklärte Rudi Völler gegenüber der BILD. Klar sei schließlich, dass man “Patrik und seine Tore“ brauche.

Sport-Boss Simon Rolfes hofft ebenfalls, dass Schick stärker denn je zurückkommt. “Er arbeitet hart und intensiv, damit er nicht nur gesund, sondern auch fit wird“, erklärte der 40-Jährige gegenüber dem Boulevard-Magazin. Nun setzt Rolfes darauf, dass “wir in der Rücksrie wieder das sehen, was Patrik drauf hat.“

Leverkusen braucht einen starken Schick, um doch noch mal in Richtung Europa schielen zu können. Ein Europa-League-Platz ist aktuell sieben Punkte und ein CL-Platz neun Zähler entfernt. Aufgeben kommt demnach noch nicht in Frage.


Alles zu Leverkusen bei 90min:

facebooktwitterreddit