90min
FC Schalke 04

Schalker Stürmersuche: Sportvorstand Schneider fragte auch bei Ibisevic an

Jan 14, 2021, 7:41 PM GMT+1
Vedad Ibisevic war auf Schalke nach internen Streitigkeiten aussortiert worden
Vedad Ibisevic war auf Schalke nach internen Streitigkeiten aussortiert worden | Lukas Schulze/Getty Images
facebooktwitterreddit

Auf der Stürmersuche dreht Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider offenbar jeden Stein um. Auch einen, den er längst und verständlicherweise aussortierte. So soll er auch bei Vedad Ibisevic nachgefragt haben, ob er zurückkommen würde. Das Resultat: Eine Absage.

Seit vielen Wochen ist klar, dass ein weiterer Stürmer auf der Winter-Einkaufsliste von Schalke 04 steht. Neben anderen Baustellen ist die Offensive ein Punkt, in dem man sich noch dringend verstärken möchte - was aufgrund der finanziellen und sportlichen Lage alles andere als einfach ist.

Während Klaas-Jan Huntelaar derzeit in der Poleposition ist, was eine mögliche (und somit erneute) Anstellung beim S04 betrifft, soll es zuletzt aber auch andere Kandidaten gegeben haben. Soweit so verständlich, wäre es doch töricht, seine ganzen Pläne lediglich auf einen einzigen Spieler zu legen und das Prinzip Hoffnung walten zu lassen.

Jochen Schneider ist derzeit vor allem auf Stürmersuche
Jochen Schneider ist derzeit vor allem auf Stürmersuche | TF-Images/Getty Images

Stürmersuche auf seltsamen Wegen: Schneider-Anfrage bei aussortiertem Ibisevic

Wie Sport1 am Donnerstagabend berichtet, soll Jochen Schneider beispielsweise bei dem derzeit vereinslosen Mario Mandzukic angefragt haben. Der Torjäger hat seine Klasse ein ums andere Mal bewiesen, hätte zudem ins gesuchte Profil gepasst - hätte seine Gehaltsvorstellungen aber im Vergleich zu den letzten Jahren massiv herunterschrauben müssen. Ein ohnehin sehr unwahrscheinlicher Kandidat also, aber nachfragen kostet ja nichts.

Etwas Peinlichkeit sollte es den Sportvorstand aber gekostet haben, schließlich habe er auch einen gewissen Vedad Ibisevic angefragt. Nein, einen zweiten Stürmer mit diesem Namen gibt es nicht. Es handelt sich also um eben jenen Ibisevic, der zu Beginn der Saison mit sehr geringen Kosten beim S04 anheuerte, seines Ermessens nach wohl zu wenig Einsatzzeiten erhielt und nach einem internen Zwischenfall mit Co-Trainer Naldo - und vor einigen seiner Teamkollegen - aussortiert wurde. Dieser Ausschluss wurde zum 31. Dezember offiziell gültig, sodass der 36-Jährige seitdem wieder auf ein potenzielles Engagement wartet.

Erst rausgeflogen, dann wieder eine Option? Auch Vedad Ibisevic dürfte gestaunt haben
Erst rausgeflogen, dann wieder eine Option? Auch Vedad Ibisevic dürfte gestaunt haben | Lars Baron/Getty Images

Dass Schneider auch von ihm eine Absage bekommen haben soll, kann man sich wohl denken. Äußern wollte er sich gegenüber Sport1 bezüglich ihrer Berichterstattung darüber nicht. Es wäre wohl auch nur schwer vorstellbar gewesen, wie eine etwaige Argumentation für dieses Vorgehen ausgesehen hätte. Vielleicht ist es sogar besser, sie erst gar nicht zu hören.

Im Netz reagierten die S04-Fans, wie sollte es auch anders sein, mit Fremdscham und purer Verwunderung. Der ein oder andere möchte diese Geschichte, die selbstredend nicht bestätigt ist, aber aus zuletzt ziemlich verlässlicher Schalke-Quelle kommt, am liebsten gar nicht glauben. Von "untragbar" ist ebenfalls mehrfach die Rede, während Schneider sowieso seit einigen Monaten stark in die Kritik geraten ist, vor allem wegen seines zu langen Festhaltens an David Wagner. Eine solche Anfrage dürfte auch bei Ibisevic selbst für Verwunderung gesorgt haben.

facebooktwitterreddit