FC Schalke 04

Die voraussichtliche Schalke-Aufstellung gegen Erzgebirge Aue

Yannik Möller
Dimitrios Grammozis
Dimitrios Grammozis / Thomas Eisenhuth/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schalke tritt am Samstagabend in Aue an und muss dringend mit einem Sieg zurück nach Gelsenkirchen fahren. Für diese Mission wird es wohl die ein oder andere Änderung in der Startelf geben.


Mit einem Sieg könnte sich Schalke wieder oben anmelden und sich festbeißen. Bleibt der Dreier aus, droht ein weiteres Abrutschen und eine größere Abhängigkeit von den Ergebnissen der Konkurrenz. Eines ist klar: die Partie bei Erzgebirge Aue, dem Vorletzten in Liga zwei, muss in einen Pflichtsieg für Königsblau münden - alles andere wäre eine große Enttäuschung.

Das weiß auch Dimitrios Grammozis. Der S04-Coach wird die ein oder andere Änderung in der Aufstellung im Vergleich zur Vorwoche vornehmen. Die für ihn anhaltende gute Nachricht: bis auf Marcin Kaminski und Mehmet Aydin steht ihm zurzeit der volle Kader zur Verfügung. Marc Rzatkowski ist zwar noch nicht match-fit, doch spielt er ohnehin keine Rolle. Marvin Pieringer ist nach Gelbsperre wieder dabei.

Schalke muss gegen Aue gewinnen - Grammozis ändert die Startelf

Vor Martin Fraisl im Tor dürfte es bereits die erste Änderung geben. Salif Sané hat die Kiel-Partie zwar gut überstanden und konnte überzeugen, doch dürfte er an diesem Wochenende nochmal geschont werden nach zuletzt 70 Minuten. Neuzugang Marius Lode, in der Vorwoche bereits eingewechselt, ist eine Startelf-Option. Malick Thiaw und Ko Itakura werden die Dreierkette komplettieren.

Auf der linken Seite gibt es selbstredend keinen Wechsel, Thomas Ouwejan ist gesetzt. Auf rechts hingegen deutet sich das S04-Debüt von Andreas Vindheim an. Reinhold Ranftl kann nach wie vor nicht überzeugen, sodass auch der zweite norwegische Neuzugang in die erste Elf rücken sollte.

Im Mittelfeld bleibt es aller Voraussicht nach ebenso wenig beim Personal vom vorigen Spieltag. Victor Palsson ist unter Grammozis zwar gesetzt, doch deutet sich eine Art Personal-Rochade an. Blendi Idrizi wird vermutlich erstmal wieder auf die Bank müssen, dafür spielt Dominick Drexler auf. Laut Bild soll er sogar in eine Art Zehner-Rolle gegen Aue rotieren, während ein Einsatz von Danny Latza anvisiert sein soll. Ist der Kapitän fit für einen Einsatz von Beginn an, würde Zalazar sogar auf die Bank müssen.

Simon Terodde bleibt im Doppelsturm gesetzt, doch Darko Churlinov wird am Samstagabend nicht noch einen weiteren Startelf-Einsatz bekommen. Marius Bülter wird neben Terodde auflaufen - so wie in den meisten Spielen der Hinrunde.

Die voraussichtliche S04-Startelf im Überblick:

Die mögliche S04-Startelf gegen Aue
Die mögliche S04-Startelf gegen Aue /

Alles zu Schalke 04 bei 90min:

facebooktwitterreddit