90min
Schalke Transfers

Schalke lässt Jonas Carls ablösefrei zum SC Paderborn ziehen

Simon Zimmermann
Jonas Carls wechselt zum SCP
Jonas Carls wechselt zum SCP / INA FASSBENDER/Getty Images
facebooktwitterreddit

Jonas Carls wird Schalke 04 endgültig verlassen. Nach seiner Leihe nach Portugal in der abgelaufenen Spielzeit wird der 24-jährige Linksverteidiger fest zu Liga-Konkurrent SC Paderborn wechseln. Beim SCP unterschreibt Carls bis 2023.


Die Leihe zu Vitória Guimarães SC verlief für Carls alles andere als zufriedenstellend. Nur einmal kam der Linksverteidiger in der ersten portugiesischen Liga zum Einsatz. Zum Jahreswechsel wurde er dann in die zweite Mannschaft gesteckt.

Schalke lässt Carls ablösefrei ziehen

Für weitere Aufgaben auf Schalke konnte sich Carls so nicht empfehlen. Die Wege trennen sich in diesem Sommer endgültig. In Paderborn hofft man dagegen auf dessen Qualitäten und stattete Carls mit einem Zweijahres-Vertrag aus. Noch bis 2022 wäre sein Vertrag bei S04 gültig gewesen - dennoch darf Carls ablösefrei wechseln.

"Mit Jonas konnten wir einen jungen deutschen Spieler ablösefrei verpflichten, der eine sehr gute Ausbildung durchlaufen hat. Er verfügt über die Fähigkeiten, um sich in der 2. Bundesliga durchzusetzen und eine Alternative für unsere linke Abwehrseite zu sein. Wir freuen uns auf seine weitere sportliche Entwicklung", freute sich SCP-Sportchef Fabian Wohlgemuth über den Transfer.

Carls kam für Schalke einmal in der Bundesliga zum Einsatz. Dazu absolvierte er für die zweite Mannschaft in der Regionalliga West 65 Partien für die Knappen.

facebooktwitterreddit