Transfer

Bericht: Schalke zeigt Interesse an Kwadwo Duah - Auch Werder hat den Angreifer im Blick

Simon Zimmermann
Kwadwo Duah stürmt derzeit noch für den FC St. Gallen
Kwadwo Duah stürmt derzeit noch für den FC St. Gallen / Eurasia Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Schalke soll Interesse an Kwadwo Duah zeigen. Der 25-jährige Angreifer steht derzeit beim FC St. Gallen unter Vertrag und soll mit seinen jüngsten Leistungen auch andere Klubs neugierig gemacht haben - u.a. den SV Werder.


In Marius Bülter und Simon Terodde verfügt der FC Schalke über das beste Sturmduo der 2. Liga. Zusammen können sie nach 30 Spieltagen überragende 52 Scorerpunkte vorweisen und haben die Knappen nach fünf Siegen in Serie die beste Ausgangslage im Rennen um den Bundesliga-Aufstieg verschafft.

Nach dem 5:2-Sieg in Darmstadt grüßt S04 vor dem Duell gegen den Tabellenzweiten Werder Bremen kommenden Samstag von der Spitze. Sportdirektor Rouven Schröder plant längst schon den Kader für die kommende Saison. Noch muss Schröder hierfür zweigleisig planen.

Und hat dabei offenbar weitere Offensiv-Verstärkung im Visier. Laut ghanasoccernet.com zeigt Schalke Interesse an Kwadwo Duah. Der 25-jährige Angreifer steht derzeit in der Schweiz beim FC St. Gallen unter Vertrag. Im Sommer läuft sein Arbeitspapier aus, laut transfermarkt.de besitzt der Tabellenfünfte der Super League allerdings die Option, den Vertrag um ein Jahr auszudehnen.

Kwadwo Duah: Flexibler Offensivspieler mit Stärken im Konter

Doch selbst wenn Duah nicht ablösefrei zu haben wäre, dürfte die Ablöse in einem überschaubaren Rahmen ausfallen. Der aktuelle Marktwert des 1,85m großen Angreifers wird auf 750.000 Euro beziffert.

Die Tendenz ist hier aber steigend. Das Eigengewächs der Young Boys brachte seine Karriere zwar erst spät und mit einigen Umwegen in Schwung, konnte zuletzt aber stark auf sich aufmerksam machen. Neun seiner zwölf Saisontore erzielte Duah nach dem Jahreswechsel. Der ehemalige Schweizer-Juniorennationalspieler mit Wurzeln im Ghana kann dabei nicht nur im Sturmzentrum eingesetzt werden, sondern auch auf dem Flügel und im offensiven Mittelfeld.

Duah verfügt über einen guten Abschluss und viel Dynamik. Vor allem im Konterspiel ist der Angreifer stark. Ein Qualität, die den Schalkern vor allem bei einer Rückkehr ins Oberhaus gut zu Gesicht stehen würde.

Auch Werder zeigt Interesse an Duah

Zuletzt schnupperte er an seiner ersten Nominierung für die Schweizer A-Nationalmannschaft, stand aber lediglich auf Abruf und musste letztlich auf sein Debüt für die Nati weiter warten. Dennoch sollen seine jüngsten Leistungen auch andere Klubs auf den Plan gerufen haben. Einer von ihnen ist der SV Werder. Zudem wird im Bericht davon gesprochen, dass mehrere Erstligisten aus Frankreich, der Türkei und Belgien Interesse zeigen.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit