FC Schalke 04

Schalke will Leih-Rückkehrer abgeben - und hofft auf Krauß-Transfer

Simon Zimmermann
Schalke hofft auf einen Deal bei U21-Nationalspieler Tom Krauß
Schalke hofft auf einen Deal bei U21-Nationalspieler Tom Krauß / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schalke 04 bastelt am Kader für Rückkehr-Saison in der Bundesliga. Während S04 auf einen Transfer von U21-Nationalspieler Tom Krauß hofft, ist die Situation bei den acht Leih-Rückkehrern klar: sie sollen alle verkauft werden.


Zwei Jahre war Tom Krauß zum 1. FC Nürnberg in die 2. Liga verliehen. Beim Club nahm der 20-jährige Mittelfeldspieler eine starke Entwicklung und hat sich für eine Chance in der Bundesliga empfohlen. Wahrnehmen wird der sechsfache U21-Nationalspieler diese aber wohl eher nicht bei Stamm-Klub RB Leipzig. Zu groß ist die Konkurrenz bei RBL.

Schalke will Tom Krauß!

Stattdessen könnte eine erneute Leihe anstehen. Während Krauß noch bis 2025 an die Leipziger gebunden ist, sollen einige Klubs Interesse am zentralen Mittelfeldspieler zeigen. Wie der kicker berichtet, gehört auch Aufsteiger Schalke 04 dazu. Die Knappen sollen derzeit an einem Deal für Krauß basteln.

Für die klammen Schalker dürfte ohnehin nur eine Leihgeschäft infrage kommen. Auf der anderen Seite braucht S04 Einnahmen durch Spielerverkäufe. Im Fokus stehen vor allem die verliehenen Spieler, die - Stand jetzt - nach Gelsenkirchen zurückkehren.

Alle acht Leih-Rückkehrer sollen verkauft werden

Wie der kicker weiter berichtet, hat keiner dieser Akteure eine Zukunft in Königsblau. Stattdessen strebe man bei allen Acht einen festen Verkauf an. Die größten Einnahmen winken bei Amine Harit, der für Olympique Marseille in der abgelaufenen Saison in 23 Spielen vier Tore und vier Vorlagen auflegte. Da der französische Vizemeister keine Kaufoption besitzt, ist die Ablöse frei verhandelbar.

Amine Harit
Amine Harit steht bei S04 noch bis 2024 unter Vertrag / John Berry/GettyImages

Auch Ozan Kabak soll zu Geld gemacht werden. Der Türke stieg mit Norwich City aus der Premier League ab, wodurch die Kaufpflicht in Höhe von 13 Millionen Euro nicht greift. Dennoch hofft man für den Innenverteidiger eine marktgerechte Ablöse kassieren zu können. Sein aktueller Marktwert wird auf jene 13 Millionen Euro geschätzt.

Die übrigen Leihspieler will man ebenfalls an den Mann bringen. Can Bozdogan spielte zuletzt für Besiktas, Dries Wouters für den KV Mechelen, Hamza Mendyl für Gaziantep FK, Levent Mercan für Karagümrük und Timo Becker für Hansa Rostock. Bei Cercle Brügge überzeugte zudem Rabbi Matondo. Die Kaufoption in Höhe von 3,5 Millionen Euro dürfte den Belgiern aber zu teuer sein.

Mit Nassim Boujellab gibt es noch einen neunten Leih-Spieler, der bei HJK Helsinki aber noch bis Jahresende unter Vertrag steht.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit