FC Schalke 04

Chaos in Bochum: Schalke muss das Revier-Duell für sich entscheiden

Yannik Möller
Tom Krauß
Tom Krauß / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Samstagabend kommt es zum Revier-Duell zwischen Tabellenschlusslicht VfL Bochum und Aufsteiger Schalke 04. Die Gäste aus Gelsenkirchen müssen die Unruhe und das Chaos beim VfL unbedingt ausnutzen und den ersten Sieg einfahren.


Inzwischen sind die ersten fünf Spieltage dieser noch immer sehr jungen Saison ins Land gezogen. Schalke wartet noch immer auf den ersten Sieg in dieser Spielzeit. Das ist für einen Aufsteiger zwar nicht so ungewöhnlich und besorgniserregend, wie es auf den ersten Blick ausschaut. Allerdings wird es nun Zeit, dreifach zu punkten.

Das ist umso mehr der Fall, wenn man auf das nächste Duell am sechsten Spieltag schaut. Dann ist der VfL Bochum in Gelsenkirchen zu Gast. In anderen Worten: Beim Tabellenletzten, wo dieser Tage Unruhe und Chaos vorherrschen.

Thomas Reis
VfL-Trainer Thomas Reis / Alex Grimm/GettyImages

Das wurde auch am Dienstag nochmals deutlich. VfL-Keeper Manuel Riemann hatte in einem Trainingsspiel laut "wieso bewegt ihr euch nicht, ihr Missgeburten?" gerufen. Es folgte eine Rudelbildung, Riemann und Gerrit Holtmann gerieten aneinander (90min berichtete). Gewiss kein normaler, von etwas Frust geprägter Ausruf.

Es zeigt: In Bochum sind die Nerven schon jetzt stark strapaziert. Das zeigt nicht nur der Vorfall mit dem Torhüter, der sich später via Instagram entschuldigte. Das zeigt die tabellarische Ausgangslage ebenso, wie die anhaltenden Diskussionen um Trainer Thomas Reis. Dass er den Klub im Sommer eigentlich verlassen wollte - ausgerechnet in Richtung S04 - sorgt derzeit ebenfalls für eine gewisse Würze, um es vorsichtig zu formulieren.

Bochum wirkt angeschlagen: Schalke bietet sich eine große Chance

Die Mannschaft ist alles andere als gestärkt. Weder emotional, noch was das Selbstbewusstsein angeht. Das muss Königsblau ausnutzen. Daran führt schlichtweg kein Weg dran vorbei.

Ein Team, das jeden Punkt braucht, um selbst die Klasse halten zu können, muss eine solche Ausgangslage in einen Sieg verwandeln. Man ist schon fast geneigt etwas überspitzt zu formulieren: Wenn Schalke am Wochenende nicht gegen den Revier-Nachbarn gewinnt, gegen wen dann?

Frank Kramer
Frank Kramer muss den ersten S04-Sieg holen / Christof Koepsel/GettyImages

Viele S04-Fans befürchten schon jetzt, dass die eigene Mannschaft mal wieder den Aufbaugegner geben wird. Ein schlechter Auftritt, vielleicht mit noch etwas Pech garniert, der Bochum hilft, sich wieder zu sammeln und zu festigen. Das wäre nicht nur für das einzelne Spiel und die Stimmung dann in Gelsenkirchen alles andere als ein Vorteil. Man würde auch perspektivisch einem Konkurrenten um die Bundesliga-Plätze unter die Arme greifen.

Schon jetzt gibt es für dieses Spiel eigentlich keine Ausrede, weshalb nicht gewonnen werden sollte. Um es nochmals zu betonen: Der Gegner ist der punktlose Letzte, bei dem es große Unruhen gibt.

Schröder nimmt Druck von Kramer und der S04-Mannschaft

Entsprechend wird auch Frank Kramer gefordert sein. Rouven Schröder betonte zwar bereits, dass die Saison auch "nach dem Bochum-Spiel noch weiter gehen" würde (via WAZ), womit er die Bedeutung der Partie etwas herunterschrauben wollte. Doch wissen auch die Anhänger ganz genau, welch wichtige Chance auf drei Punkte sich am Samstagabend bietet.

Dieser Sieg wäre auch nicht nur wegen drei drei Punkte wichtig, sondern auch als Basis, um auf diesem Erfolgserlebnis weiter aufzubauen. Jedem ist klar: Erfolge beschleunigen einen Entwicklungsprozess im Sport immer wieder.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit