VfL Bochum

Riemann und Holtmann geraten aneinander: Beim VfL Bochum liegen die Nerven blank

Jan Kupitz
Manuel Riemann
Manuel Riemann / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim VfL Bochum liegen die Nerven blank. Vor dem Kellerduell gegen Schalke verlor ausgerechnet Leistungsträger Manuel Riemann die Fassung und beschimpfte seine Mitspieler.


So sehr der VfL Bochum in der Vorsaison zu begeistern wusste, so besorgniserregend ist die aktuelle Lage, in der sich die Westfalen befinden. Im Sommer verlor der VfL zahlreiche Leistungsträger, so dass die ersten fünf Ligaspiele allesamt verloren gingen. Dazu gibt es eine Diskussion um Trainer Thomas Reis, der im Sommer wohl um seine Freigabe gebeten hatte, um sich dem FC Schalke anzuschließen - interne Querelen inklusive.

Als wäre diese Ausgangslage nicht schon schlimm genug, droht nun auch noch das Klima innerhalb der Mannschaft drastisch abzukühlen. Der VfL, der eigentlich nur durch eine mannschaftliche Geschlossenheit in der Bundesliga mithalten kann, droht ineinander zu fallen.

Laut Angaben der WAZ sorgte Manuel Riemann am Dienstag im Training für einen Eklat, als er bei einem Trainingsspiel die Nerven verlor. "Wieso bewegt ihr euch nicht, ihr Missgeburten", soll der Torhüter dem Bericht zufolge seine Kollegen angeschrien haben. Anschließend ging er Gerrit Holtmann an - es kam zu einer Rudelbildung.

Reis unterbrach das Training und schickte Riemann und Holtmann - zwei seiner wichtigsten Akteure - vorzeitig vom Platz.

Wie es sich in solchen Situationen gehört, versucht man als Verantwortlicher natürlich, die Vorfälle herunterzuspielen. "Es ist erst einmal gut, wenn im Training Stimmung ist. Da darf es ruhig mal heftiger zur Sache gehen", sagte Reis zur WAZ. Drei Euro ins Phrasenschwein inklusive.

Reis betonte, es sei "in der Sache okay", dass Riemann Holtmann angesprochen habe, schließlich müsse sich der Offensivspieler auch einbringen. Lediglich die Wortwahl wollte Reis nicht gutheißen: "Was aber natürlich nicht geht, ist die Beschimpfung. Daher habe ich das Trainingsspiel auch unterbrochen und die beiden rausgenommen. Sie sollten die Sache dann untereinander klären."

Wenn der Vorfall eines zeigt, dann dass beim VfL Bochum die Nerven blank liegen. Am Samstag muss für die Westfalen im Abstiegsduell gegen Schalke unbedingt etwas Zählbares her - sonst droht die Stimmung weiter zu kippen.

Riemann entschuldigt sich per Video-Botschaft

Der VfL-Keeper hat sich mittlerweile über seine sozialen Kanäle per Videobotschaft entschuldigt. Er wollte niemanden diskriminieren und habe sich in seinem Ärger in der Wortwahl vergriffen. Seiner Vorbildfunktion sei er damit nicht nachgekommen.


Alle News zum VfL Bochum bei 90min:

Alle Bochum-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit