90min
FC Schalke 04

Schalke: Langer droht lange Pause

Jan Kupitz
Michael Langer ist wohl schwer verletzt
Michael Langer ist wohl schwer verletzt / Lars Baron/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Schalke 04 muss wohl längere Zeit auf Michael Langer verzichten. Der Keeper hat sich offenbar schwer am Knie verletzt - dadurch bleibt Ralf Fährmann eine noch größere Degradierung erspart.


Königsblau und seine Torhüter - eine Story, die in den vergangenen Jahren von wenig Erfolg geprägt war. Da war zum Beispiel die Posse um Alexander Nübel. Oder Markus Schubert, der als kommende Nummer eins galt und in diesem Jahr schon wieder ablösefrei abgegeben wurde. Frederik Rönnow erhielt trotz vielversprechender Ansätze keine echte Chance, weshalb sich Ralf Fährmann zuletzt zwischen den königsblauen Pfosten festspielen konnte.

Doch auch das S04-Urgestein hat vorerst ausgedient. Laut übereinstimmenden Infos von Bild, WAZ und Sky wird Fährmann am Wochenende gegen Hansa Rostock nicht im Tor stehen - stattdessen erhält Neuzugang Martin Fraisl gegen den Aufsteiger eine Bewährungschance.

'Ralle' muss somit auf der Bank Platz nehmen. Und offenbar darf er das auch nur, weil sich Michael Langer schwerer verletzt hat.

Laut Angaben von Sky wäre Fährmann nach seiner Degradierung womöglich nur noch die Rolle als Nummer drei, die Fraisl vorher innehatte, übrig geblieben. Eine schwere Knieverletzung, eventuell sogar am Kreuzband, wird Langer jedoch vorerst außer Gefecht setzen, weshalb Fährmann zumindest der Fraisl-Backup bleibt.

Ruhe kehrt auf Schalke zwischen den Pfosten so schnell aber wohl nicht ein.

facebooktwitterreddit