Schalke mit Verletzungs-Update für Polter: Saisonaus droht!

Daniel Holfelder
Sebastian Polter
Sebastian Polter / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Sebastian Polter hat sich am Samstag im Testspiel gegen den FC Zürich (2:2) eine Knieverletzung zugezogen und musste ausgewechselt werden. Die ersten Untersuchungen legen nahe, dass sich der Schalker Angreifer eine Kreuzbandverletzung zugezogen hat. Polter droht für den Rest des Saison auszufallen.


Nach seiner Auswechslung unterzog sich Polter noch am Samstag einer MRT-Untersuchung in Begleitung von Mannschaftsarzt Dr. Patrick Ingelfinger. Wie Schalke am Sonntagvormittag bekannt gab, erhärtete die Untersuchung den "Verdacht auf eine Kreuzbandverletzung im rechten Knie."

Polter wird im Laufe des Tages aus dem Trainingslager im türkischen Belek abreisen. In Deutschland sollen dann weitere Untersuchungen Aufschluss darüber geben, ob sich der 31-Jährige tatsächlich das Kreuzband gerissen hat. Fest steht, dass die Königsblauen mit einem langen Ausfall des Stürmers rechnen müssen. Womöglich fehlt Polter für den kompletten Rest der Saison.

Der Neuzugang, der im Sommer für 1,5 Millionen Euro aus Bochum zu den Knappen gekommen war, hatte sich im Test gegen Zürich (2:2) bereits nach elf Minuten in einem Zweikampf mit Becir Omeragic verletzt. Schon bei der Erstversorgung auf dem Feld hatten die Schalker Teamärzte befürchtet, dass das Kreuzband beschädigt sein könnte. Nach kurzer Behandlungspause versuchte Polter zunächst weiterzuspielen, musste aber kurz darauf vom Feld genommen werden.

Sollte sich der Verdacht auf einen Kreuzbandriss bestätigen, wäre Polter bereits der zweite Schalker Profi, der sich im Trainingslager in Belek schwer am Knie verletzt hat. Schon am Donnerstag musste Justin Heekeren aus Belek abreisen, weil bei ihm der gleiche Verdacht besteht. Mit einer genauen Diagnose für den Ersatztorwart ist laut kicker Anfang nächster Woche zu rechnen.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit