90min
FC Schalke 04

Schalke 04: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Kiel

Yannik Möller
Dimitrios Grammozis im Gespräch mit seinem Assistenten Sven Piepenbrock
Dimitrios Grammozis im Gespräch mit seinem Assistenten Sven Piepenbrock / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen den HSV muss sich Schalke am zweiten Spieltag gegen einen weiteren Nord-Klub beweisen: Am Sonntagmittag geht es ins Duell gegen Holstein Kiel. Im Vergleich zum ersten Spiel dürfte es zu einzelnen Veränderungen in der S04-Startaufstellung kommen.


Schalke 04 will vermeiden, mit einer Sieglos- oder gar Niederlagen-Serie in die 2. Bundesliga zu starten. Nach der Auftaktpleite gegen den HSV muss der Absteiger, der das Ziel des Wiederaufstiegs zwar noch nicht laut ausspricht, aber es sich definitiv gesetzt hat, bei Holstein Kiel bestehen. Es wartet die zweite spielstarke Mannschaft aus dem Norden.

Eines steht wohl sicher fest: Dimitrios Grammozis wird von seinem grundsätzlichen Plan im 3-5-2-System nicht abweichen - alles andere würde die gesamte Saisonvorbereitung über den Haufen werfen. Dennoch ist im Vergleich zum HSV-Spiel die ein oder andere Veränderung in der Startelf zu erwarten.

Michael Langer
Michael Langer konnte eine gute Partie abliefern / Lars Baron/Getty Images

Und das geht auch direkt im Tor los. Letzte Woche stand mit Michael Langer die eigentliche Nummer drei im Kasten. Der 36-Jährige absolvierte eine solide Partie, hielt auch einen Elfmeter. Dennoch ist zu erwarten, dass Neuzugang Martin Fraisl in die erste Elf rücken wird. Er wurde extra durch die Corona-Infektion von Ralf Fährmann geholt und konnte über die anderthalb Wochen zum zweiten Spieltag genug Inhalte im Training aufnehmen.

Fraisl selbst geht derweil höchst motiviert in diesen Abschnitt seiner Karriere. Im Laufe der Woche betonte er seine Stammkeeper-Ansprüche: "Ich bin kein Daumendrücker, war überall Stammtorhüter und zuletzt auch Spielführer." Eine gute Möglichkeit also, sich erstmals zu zeigen.

Wouters und Idrizi mit Zweitliga-Startelfdebüt? Bülter und Terodde gesetzt

In der Dreierkette dürften Malick Thiaw und Marcin Kaminski ihre Plätze zumindest vorerst sicher haben. Allerdings erscheint es wahrscheinlich, dass Florian Flick erstmal wieder auf die Bank rutscht. Nach einer guten Vorbereitung zeigte er sich gegen den HSV unglücklich. Für ihn könnte Neuzugang Dries Wouters in die Innenverteidigung rücken. Wie Flick kann auch er im Spielaufbau eine zentrale Rolle einnehmen.

Bei den beiden Außenverteidigern, die bei gegnerischem Ballbesitz die Fünferkette formen können, wird es voraussichtlich bei Thomas Ouwejan und Reinhold Ranftl bleiben. Während der Niederländer auf links bereits gute Ansätze zeigen konnte, enttäuschte der Österreicher eher. Mehmet-Can Aydin wäre eine Option - ein Tausch durch Grammozis ist aber nicht zu erwarten.

Im defensiven Mittelfeld wird Victor Palsson aufspielen. Der Isländer wird in der Abwesenheit von Danny Latza als Kapitän auflaufen. Mit ihm im Mittelfeld, aber etwas offensiver: Dominick Drexler, der sich beim Liga-Auftakt sehr engagiert zeigte, und Blendi Idrizi. Der 23-Jährige war der direkte Ersatzmann für den verletzten Latza - diese Rolle wird er dieses Mal wohl von Beginn an einnehmen. Yaroslav Mikhailov sei aber "auch in der Verlosung", so der Coach.

Blendi Idrizi, Victor Palsson
Victor Palsson und Blendi Idrizi dürften dieses Mal gemeinsam starten / Lars Baron/Getty Images

Im Sturm wird sich nichts ändern. Schalke baut auf die Tore von Simon Terodde, der zusammen mit Marius Bülter aufspielt. Zwar konnte sich Leih-Angreifer Marvin Pieringer unter der Woche durch einen Dreierpack im Testspiel zeigen, doch ein Wechsel in der Startelf ist noch nicht zu erwarten. "Marius und Simon haben es wirklich gut gemacht, die Mischung hat mir sehr gefallen. Beide haben es verdient, auch wieder in Kiel aufzulaufen", erklärte Grammozis.

Da sich der Deutsch-Grieche insgesamt ziemlich zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft zeigte, wenngleich etwas mit der Chancenverwertung haderte, sind allgemein nur wenige Änderungen zu erwarten. So dürfte es wohl bei den Startelf-Debüts für Fraisl, Wouters und Idrizi bleiben.


Die voraussichtliche Schalke-Startelf gegen Kiel im Überblick:

facebooktwitterreddit