Bericht: Schalke scheitert mit Angebot für Pfeiffer

Oscar Nolte
Patric Pfeiffer
Patric Pfeiffer / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Auf der Suche nach Verstärkungen für die Rückrunde machte Schalke 04 offenbar auch beim SV Darmstadt Halt. Mit einem Angebot für den begehrten Patric Pfeiffer sollen die Knappen aber gescheitert sein.


Die Abwehrzentrale ist eine der Positionen, auf denen Schalke 04 (qualitativ) zu dünn besetzt ist. Sport1 zufolge beschäftigfte sich der Bundesligist daher mit einem Winter-Transfer von Shootingstar Patric Pfeiffer.

Pfeiffer verlässt Darmstadt im Sommer ablösefrei

Dem Bericht zufolge handelte sich S04 aber eine Absage ein: Pfeiffer befindet sich mit Darmstadt aktuell auf Tabellenplatz eins und will seine Zeit bei den Lilien mit dem Aufstieg am Saisonende krönen. Dann endet Pfeiffers Vertrag am Böllenfalltor, den der torgefährliche Innenverteidiger nicht verlängern wird.

Im Sommer könnte Schalke, sofern der Klassenerhalt gelingt, einen neuen Vorstoß bei Pfeiffer wagen. Den Innenverteidiger mit Gardemaß (1,96 Meter) will allerdings die halbe Bundesliga verpflichten. Ein Wechsel ins Ausland ist derweil laut Sport1 kein Thema für Pfeiffer.


Alles zu Schalke 04 bei 90min:

facebooktwitterreddit