FanVoice

Kommentar: Mit Hermann holt sich Schalke einen Fachmann ins Boot

Yannik Möller
Peter Hermann (Archivbild)
Peter Hermann (Archivbild) / TOBIAS SCHWARZ/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Meldung, dass Schalke 04 für den Saison-Endspurt Peter Hermann ins Trainerteam holt, überraschte. Dennoch ist der Schritt richtig und absolut nachvollziehbar. Ein Kommentar.


Dass Schalke inmitten der Schlussphase der laufenden Saison nochmal einen Transfer für das Trainerteam tätigen würde, damit hatte wohl keiner mehr gerechnet. Alles war angerichtet: Nach dem Aus von Dimitrios Grammozis übernahm Mike Büskens als Interimscoach. Der Großteil der Assistenten blieb an Bord.

Mit Peter Hermann ändert sich das nun jedoch nochmal - und zwar auf gute Weise! Die Nachricht am Mittwochmorgen kam aus dem Nichts. Trotzdem ist es eine gute Nachricht für S04 und die Anhänger: Für die heiße Phase des spannenden Aufstiegsrennens kann Königsblau auf viel Erfahrung und Expertise setzen.

Hermann hat im Profi-Fußball alles gesehen, alles miterlebt. Etwa den Gewinn der Champions League sowie mehrere Meisterschaften beim FC Bayern, aber auch schon die Unruhe und emotionale Wucht von Schalke selbst.

Stets hat er dabei einen guten Ruf aufgebaut und diesen weiter fortgeführt. Wer ihn an der Seitenlinie oder zumindest im Trainerstab weiß, der kann sich auf einen Fußballfachmann verlassen.

Duo Hermann-Büskens kann wichtiges Erfolgsrezept sein

Zumal bei den Gelsenkirchenern die Mischung aus Hermann und Büskens ein richtiges Erfolgsrezept sein könnte. Ohne Letzterem das Fachwissen absprechen zu wollen: Geht es um S04, ist 'Buyo', der Eurofighter, jemand der vor allem über die emotionale Schiene kommt. Er ist einer, der die Spieler aufladen kann. Insbesondere dann, wenn es um ein so großes und wichtiges Ziel geht.

Der Neuzugang hingegen ist auch bekannt dafür, in taktischer Hinsicht bestens arbeiten zu können. Laut Bild sei genau das auch ein wichtiger Aspekt in der Einstellung gewesen: Dass Hermann, der zuletzt als Co-Trainer von Christian Wörns die deutsche U20-Nationalelf trainierte, im Taktikbereich und in der Gegneranalyse nochmal einen größeren Mehrwehrt einbringen kann.

Peter Hermann
Hermann wird ein Vorteil für S04 sein / Soccrates Images/GettyImages

Somit schaffen die Knappen gute Voraussetzungen für die noch übrigen sieben Spieltage. Wichtig wird allerdings sein, dass sich der 70-Jährige wieder schnell ins Tagesgeschäft einarbeiten kann.

Dafür ist er aber Profi genug, als dass es dahingehend Probleme geben könnte. Am Donnerstag wird er erstmals mit beim Training auf dem Platz stehen. Es zeigt sich: Eine weitere Entscheidung seitens Schalke, die Sinn ergibt und die Chance auf Erfolg nochmals erhöht.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit