Schalke 04 gegen den HSV - Diese Spieler spielten für beide Vereine

  • Zweitliga-Top-Spiel
  • Traditionsvereine im direkten Duell
  • einige Spieler liefen für beide Vereine auf

Simon Terodde
Simon Terodde / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Spitzenspiel der 2. Bundesliga am 18. Spieltag ist ein echtes Traditionsduell und versprüht allein schon durch die Namen der beiden Vereine Bundesliga-Flair. Die Wahrheit sieht anders aus. Werfen wir einen Blick auf die Spieler, die für beide Vereine aktiv waren.

Simon Terodde

Simon Terodde
Simon Terodde / Stuart Franklin/GettyImages

Simon Terodde spielt seit Sommer 2021 für Schalke 04, nachdem er ein Jahr lang für den Hamburger SV auf Torejagd ging. In 34 Pflichtspielen für die Hanseaten traf Terodde 24 Mal und bereitete sechs weitere Tore vor. Auch bei Königsblau beweist der Mittelstürmer seit seinem Wechsel, dass er weiß, wo das Tor steht. In bislang 79 Pflichtspielen traf Terodde 38 Mal.

Dennis Aogo

Shinji Kagawa, Dennis Aogo
Dennis Aogo (links) / Sascha Steinbach/GettyImages

Zur Saison 2008/09 wechselte Dennis Aogo vom SC Freiburg zum HSV, von wo er im Sommer 2013 zunächst an Schalke ausgeliehen und 2014 fest verpflichtet wurde. 2017 wechselte der Linksverteidiger zum VfB Stuttgart. 168 Pflichtspiele für den HSV und 92 für Schalke 04 stehen für Aogo zu Buche.

Heiko Westermann

Soccer - UEFA Champions League - Chelsea vs. Schalke
Heiko Westermann / ben radford/GettyImages

Heiko Westermann kam 2007 von Arminia Bielefeld zu Schalke 04 und wechselte drei Jahre später für 7,5 Millionen Euro zum HSV. Der Innenverteidiger absolvierte 123 Pflichtspiele für den S04 und 173 für den HSV. In seiner langen Karriere absolvierte Westermann zudem 27 Länderspiele für die DFB-Elf.

Sven Kmetsch

Sven Kmetsch of Hamburg in action
Sven Kmetsch / Ben Radford/GettyImages

Der defensive Mittelfeldspieler Sven Kmetsch kam 1995 von Dynamo Dresden zu den Hanseaten und absolvierte 97 Pflichtspiele für die Hamburger. 1998 wechselte er ablösefrei zu Schalke 04 und gewann mit den Königsblauen zweimal in Folge den DFB-Pokal. Für die Knappen absolvierte Kmetsch insgesamt 108 Pflichtspiele und erzielte dabei fünf Tore.

Frank Rost

Frank Rost
Frank Rost / Boris Streubel/GettyImages

Frank Rost, ehemaliger Torhüter von Werder Bremen, wechselte 2002 zu Schalke 04, wo er in 196 Pflichtspielen zwischen den Pfosten stand, bevor er 2011 zum Werder-Rivalen Hamburger SV wechselte, was ihm einige Bremer Fans übel genommen haben dürften. Insgesamt stand Rost in 203 Pflichtspielen für den HSV und Werder im Tor. Zu seinen glorreichen Erfolgen mit Bremen (1x Deutscher Meister, 2x DFB-Pokal) kam 2006 noch der Triumph mit Schalke im Ligapokal hinzu.

Mathias Schober

Schalke's goalkeeper Mathias Schober rea
Mathias Schober / PATRIK STOLLARZ/GettyImages

Aus der Schalker Jugend schaffte Schober den Sprung zu den königsblauen Profis, ehe er im Jahr 2000 für eine Saison auf Leihbasis zum Hamburger SV wechselte. Zu seinen 39 Pflichtspielen für Schalke kamen lediglich drei für den HSV hinzu. Wesentlich erfolgreicher war Schober dann als Torhüter von Hansa Rostock, für die er in über 200 Pflichtspielen das Tor hütete.

Ailton

Ailton
Ailton / Stuart Franklin/GettyImages

Der Wechsel des Brasilianers Ailton von Werder Bremen zu Schalke 04 im Jahr 2004 sorgte nicht nur in Bremen für Unverständnis. Sportlich konnte der Brasilianer trotz guter Trefferquote bei den Königsblauen nicht an seine Zeit bei Werder anknüpfen. Nach einer Zwischenstation bei Besiktas Istanbul wechselte der Stürmer im Januar 2006 für ein halbes Jahr zum HSV. Für Schalke traf Ailton in 44 Pflichtspielen 20-mal, für den HSV in 13 Pflichtspielen dreimal.


Weitere News zur 2. Bundesliga lesen:

feed