SC Freiburg

Lienhart kann sich Wechsel zu Top-Klub vorstellen: "Am coolsten würde ich La Liga finden"

Dominik Hager
Abschied aus Freiburg? Philipp Lienhart liebäugelt mit La Liga
Abschied aus Freiburg? Philipp Lienhart liebäugelt mit La Liga / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Philipp Lienhart gehört beim SC Freiburg zu den absoluten Leistungsträgern, selbst wenn sich die Aufmerksamkeit mehr um Spieler wie Nico Schlotterbeck oder Vicenzo Grifo dreht. Der 25-Jährige, der einst für Real Madrid (ein Profieinsatz) gegen den Ball getreten hat, steht mit den Breisgauern vor dem Einzug ins internationale Geschäft. Trotzdem strebt der Innenverteidiger nach noch höheren Zielen.


In Freiburg hat man es nach vielen guten Jahren in Serie in der laufenden Saison sogar geschafft, sich mindestens für die Europa League zu qualifizieren. Damit hat auch Philipp Lienhart das erreicht, was er sich im Breisgau vorgenommen hat.

"Mein Ziel war es immer, auch mit dem Verein in einem europäischen Wettbewerb zu spielen – das haben wir jetzt mit Freiburg erreicht. Für mich ist damit der Optimalfall eingetroffen", erklärte der Verteidiger gegenüber dem Sportbuzzer.

Das klingt ja fast schon danach, als wäre seine Mission im Breisgau nun erfüllt. Strebt nun nach Schlotterbeck also auch noch Lienhart nach einem zeitnahen Abschied? Ganz so nah ist dieser Abgang wahrscheinlich noch nicht.

Lienhart kann sich Abschied vorstellen: "Werde mir Gedanken machen"

"Ich fühle mich in dieser Mannschaft und auch in der Stadt sehr wohl, sodass ich mir gut vorstellen könnte noch einige Zeit hier zu bleiben", erklärte der Österreicher. Lienhart kickt seit 2018 für den SC Freiburg und hat inzwischen 125 Profi-Einsätze auf dem Konto. Sein Arbeitspapier läuft noch bis ins Jahr 2024. Ob er seinen Vertrag erfüllt, bleibt jedoch abzuwarten.

"Wenn es mal soweit sein sollte, dass mich ein Top-Klub haben möchte, werde ich mir sicher Gedanken machen", zeigte sich der Innenverteidiger offen für neue Aufgaben. Allerdings wolle er sich auch "nicht den Stress machen, dass es unbedingt klappen muss".

Gerüchte über Anfragen von konkreten Klubs gibt es für den neunmaligen Nationalspieler noch nicht.

Lienhart liebäugelt mit Spanien: "Würde den Kreis schließen"

Den 25-Jährigen zieht es aber ein wenig in die La Liga, wo er in jungen Jahren ja schon hauptsächlich für die Real-Jugend und Resevemannschaft tätig war.

"Am coolsten würde ich aber die La Liga finden. Ich hatte damals zu meiner Zeit bei Real leider nicht die Möglichkeit, in der ersten spanischen Liga zu spielen. Daher wäre es schön, wenn das irgendwann noch klappen würde und sie so der Kreis schließen würde", erläuterte er. Allerdings könne er auch "stolz" auf seine Karriere zurückblicken, wenn er "über 300 Spiele für Freiburg" gemacht hätte.

Stand jetzt ist beim ambitionierten Verteidiger also alles offen. Akute Sorgen muss man sich in Freiburg aufgrund des Vertrages ohnehin nicht machen.


Alles zum SC Freiburg bei 90min:

Alle Freiburg-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit