Saudischer Klub Al Nassr mit Mega-Angebot für Ronaldo

Daniel Holfelder
Aktuell arbeitet CR7 am ersten WM-Titel seiner Karriere
Aktuell arbeitet CR7 am ersten WM-Titel seiner Karriere / Marvin Ibo Guengoer - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der saudi-arabische Klub Al Nassr ist fest dazu entschlossen, Cristiano Ronaldo zu verpflichten. Dem fünfmaligen Weltfußballer liegt ein unterschriftsreifes Angebot vor.


CBS Sports zufolge bietet Al Nassr dem Portugiesen einen Dreijahres-Vertrag mit einem Jahresgehalt von 75 Millionen Dollar (etwa 72 Millionen Euro). Der Verein aus der Hauptstadt Riad war bereits im Sommer an Ronaldo interessiert und will ihn von einem Wechsel direkt im Anschluss an die WM überzeugen. Das Interesse der Saudis sei "größer als je zuvor", berichtet CBS Sports.

Da Al Nassr die aktuelle Offerte bereits im Sommer unterbreitet hat, sind die Gespräche mit Ronaldo und seinem Berater weit fortgeschritten. Einzig die endgültige Entscheidung des 37-Jährigen steht noch aus. Sollte er sich zu einem Engagement in Riad entschließen, könnte der Deal umgehend unter Dach und Fach gebracht werden.

Ronaldo löste vor kurzem seinen Vertrag bei Manchester United auf und ist daher ablösefrei. Beide Parteien trennten sich in "gegenseitigem Einvernehmen", nachdem der Angreifer in einem viel beachteten Interview mit dem britischen Journalisten Piers Morgan scharfe Kritik an United-Trainer Erik ten Hag und den Verantwortlichen bei den Red Devils geübt hatte. Zuvor war Ronaldo unter ten Hag kaum noch zum Einsatz gekommen.


Raus aus dem Abseits: Der 90min-Podcast zum Frauenfußball - Aktuelle Folge mit Charlotte Voll


Alle News zu aktuellen Transfers und Gerüchten bei 90min:

Alle News zu Transfers und Gerüchten

Alle News zu Manchester United
Alle News zur WM

facebooktwitterreddit