Transfer

Zweifel an Mané-Transfer zum FC Bayern - Barça steigt mit einem Trumpf ins Rennen ein

Simon Zimmermann
Steht Mané bei den Reds vor dem Absprung?
Steht Mané bei den Reds vor dem Absprung? / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Es wäre ein echtes Transfer-Statement: Der FC Bayern soll an der Verpflichtung von Sadio Mané basteln. Ob der Liverpool-Angreifer tatsächlich im Fokus von Hasan Salihamidzic steht, ist aber noch fraglich. Zumal auch der FC Barcelona immer heißer auf den 30-Jährigen wird.


Hasan Salihamidzic weilte zuletzt auf Mallorca. Nicht, um Urlaub zu machen. Sondern um die Transferplanungen des FC Bayern voranzutreiben. Der FCB-Sportvorstand traf sich auf der Insel auch mit Vertretern der Berater-Agentur 'Roof'. Diese Vertritt u.a. Serge Gnabry, mit dem es in Sachen Vertragsverlängerung weiter keine Einigung gibt.

Deutsche Medien uneinig über Bayern-Interesse an Sadio Mané

'Roof' vertritt aber auch Sadio Mané - Stürmer-Star des FC Liverpool. Und genau auf diesen soll Brazzo ein Auge geworfen haben. Wie Sky berichtet, plane Salihamidzic mit dem Reds-Angreifer DEN Statement-Transfer des Sommers. Möglich sogar, dass Mané im Tausch mit Gnabry komme, heißt es weiter.

Die Bild dementierte wenig später diese Meldung. Demnach habe sich Salihamidzic lediglich mit Berater Björn Bezemer getroffen, um über Gnabry zu sprechen. An den Mané-Spekulationen sei nichts dran.

Finanziell wäre ein Mané-Transfer für die Bayern möglich

Wer nun die besseren Informationen hat, lässt sich aktuell schwer abschätzen. Fakt ist, Mané steht in Liverpool nur noch bis 2023 unter Vertrag. Auch beim 30 Jahre alten Senegalesen stockten zuletzt die Verhandlungen um eine Verlängerung. "Lassen wir uns überraschen. Wir müssen sehen, was möglich ist. Wir wollen kreativ sein und haben Ideen", erklärte Salihamidzic zuletzt der Bild.

Finanziell möglich sein sollte ein Mané-Transfer allemal. Vor allem dann, wenn man sich im Gegenzug von Gnabry trennt. Dieser soll ein Jahresgehalt von mindestens 17 Millionen Euro angeboten bekommen haben. Ein Salär mit dem man Mané durchaus locken könnte.

Barça steigt in Mané-Rennen ein!

Die Frage bleibt, ob Mané der FC Bayern und die Bundesliga sportlich reizt. Laut der Barça-nahen Mundo Deportivo sollen auch die Katalanen am Angreifer interessiert sein. Demnach würde Mané ein Wechsel in La Liga reizen - auch weil er glaubt, bei Barça bessere Chancen auf den Ballon d'Or zu haben. In München wären diese wohl ungleich niedriger. Frag nach bei Robert Lewandowski...

Die Barça-Verantwortlichen wollen im Sommer auf jeden Fall einen echten Stürmer-Star an Land ziehen. Bei Erling Haaland ging man leer aus, die Bayern blockieren das Werben um Lewandowski hartnäckig - und Mané-Kollege Mo Salah hat wohl extrem hohe Gehaltsforderungen.

Aus dem Vereinsumfeld will die Mundo Deportivo erfahren haben, dass Mané eine echte Option sei und auf der Liste möglicher Kandidaten durchaus weit nach oben rutschen könnte. Eine Entscheidung zur Zukunft des 30-Jährigen wird aber nicht zeitnah fallen. Mané möchte sich auf den Saisonendspurt konzentrieren, bei dem er mit dem FC Liverpool weiterhin Chancen auf das historische Quadruple hat.


Alles zu den Bayern & Liverpool bei 90min:

facebooktwitterreddit