90min

Rückkehr nach Spanien: FC Bayern kommt Bilbao bei Martinez entgegen

Florian Bajus
Javi Martinez kehrt offenbar zu Ex-Klub Athletic Bilbao zurück
Javi Martinez kehrt offenbar zu Ex-Klub Athletic Bilbao zurück / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Anzeichen für eine Rückkehr von Javi Martinez zu Athletic Bilbao verdichten sich. Wie die spanische Marca berichtet, haben sich die Basken mit dem defensiven Mittelfeldspieler geeinigt, einzig die Ablösesumme sei noch zu klären. Wie BILD meldet, dürfte die von der Marca ausgerufene Forderung des FC Bayern aber nicht der Wahrheit entsprechen.

Nach acht Jahren werden der FC Bayern und Javi Martinez allem Anschein nach getrennte Wege gehen. Nach monatelangem Poker verpflichteten die Münchner den Abräumer im Sommer 2012 für 40 Millionen Euro von Athletic Bilbao, gleich in seiner ersten Saison an der Säbener Straße spielte er eine Schlüsselrolle beim Triple-Gewinn unter Jupp Heynckes. In der abgelaufenen Spielzeit gelang den Bayern dieses Kunststück erneut - diesmal war Martinez aber nur Statist.

Ein seltenes Bild aus der abgelaufenen Saison: Javi Martinez (r.) auf dem Rasen
Ein seltenes Bild aus der abgelaufenen Saison: Javi Martinez (r.) auf dem Rasen / TF-Images/Getty Images

Schon unter Niko Kovac war er aufs Abstellgleis geraten, auch unter Hansi Flick änderte sich die Situation nicht. Wettbewerbsübergreifend stand Martinez in 10 von 24 Pflichtspielen in der Startformation, fiel zwischenzeitlich wegen eines Muskelbündelrisses wochenlang aus. Besonders nach dem Re-Start kam er fast ausschließlich als Joker zum Einsatz, einzig beim 3:1-Sieg über den SC Freiburg am 33. Spieltag durfte er noch einmal von Beginn an spielen.

Welche Ablösesumme fordert der FC Bayern?

Nach dem 4:1-Sieg über den FC Chelsea im Achtelfinale der Champions League kehrte Martinez noch einmal auf den Rasen der Allianz Arena zurück, ließ von Lucas Hernandez einige Fotos von sich schießen. Nicht unwahrscheinlich, dass es sich um Abschiedsfotos gehandelt hat. Die Bayern wollen dem 32-Jährigen "keine Steine in den Weg legen" und "eine faire Lösung finden", wie Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge kürzlich gegenüber Welt am Sonntag erklärte.

Ex-Verein Bilbao soll laut Marca zehn Millionen Euro Ablöse zahlen wollen, dem spanischen Blatt zufolge verlangen die Münchner allerdings zwölf Millionen Euro. Nach BILD-Informationen ist diese Forderung aber zu hoch gegriffen, demnach sei eine Einigung bei acht Millionen Euro wahrscheinlicher. So oder so dürfte Martinez ein Jahr vor Vertragsende verkauft werden - denn auch in der kommenden Saison droht ihm ein dauerhafter Platz auf der Bank.

facebooktwitterreddit