Rückkehr nach Dänemark: Mainz verkauft Ingvartsen

  • Marcus Ingvartsen wechselt zurück in die Heimat
  • Konkurrenz im FSV-Sturm war groß

Ingvartsen kehrt nach Dänemark zurück
Ingvartsen kehrt nach Dänemark zurück / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach nur zwei Jahren kehrt Marcus Ingvartsen dem FSV Mainz 05 wieder den Rücken zu. Der 27-Jährige wird künftig für seinen ehemaligen Jugend-Klub FC Nordsjaelland auflaufen.

Mit zwölf Pflichtspieltoren hat Marcus Ingvartsen durchaus eine gute Saison 2022/23 hinter sich. Umso überraschender ist es, dass der Angreifer nun neue Wege bestreitet. Bereits vor wenigen Tagen wurde ein Interesse von Midtjylland öffentlich, jedoch berichtete die BILD wenig später, dass es den Torjäger zum dänischen Vize-Meister Nordsjaelland zieht. Inzwischen hat auch Mainz 05 den Abgang des einmaligen Nationalspieler Dänemarks vermeldet.

Natürlich stellt sich die Frage, warum die 05er den erfolgreichen Torschützen trotz Vertrag ziehen gelassen haben. Laut BILD-Angaben stand der Stürmer schon länger auf der Streichliste, weil die Konkurrenz im Sturm einfach zu groß ist. Onisiwo und Ajorque sind für die kommende Spielzeit praktisch gesetzt und zudem wird Burkardt nach seiner Seuchen-Saison hoffentlich zurückkehren. Zudem verfügt man noch über die Talente Weiper und Gruda, die weiter gefördert werden sollen.

Demnach ist der Verkauf von Ingvartsen durchaus nachvollziehbar. Zudem erhalten die Mainzer laut BILD-Informationen 3,5 Millionen Euro Ablöse, was über dem Einkaufspreis liegt. Letztlich kann man von einem Deal sprechen, der sich für alle Beteiligten auszahlen könnte.


Die neuesten Transfernews und Gerüchte:

feed