90min
Bayer 04 Leverkusen

Sticheleien vor dem Rheinderby: Völler wundert sich über Baumgarts Schleimerei

Simon Zimmermann
Rudi Völler hat auf Baumgarts Stichelei reagiert
Rudi Völler hat auf Baumgarts Stichelei reagiert / SOEREN STACHE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Sonntag steigt in Köln das Rheinderby zwischen dem Effzeh und Bayer Leverkusen (15.30 Uhr). Schon Tage vor dem Spiel ist mächtig Feuer drin im Duell der Lokalrivalen. Rudi Völler hat nun gegen Steffen Baumgart verbal zurückgeschossen.


FC-Coach Steffen Baumgart hatte am Mittwoch gegen die Werkself gestichelt. "In Leverkusen hätten wir auch ein Heimspiel. Ich hatte auch am Sonntag nicht das Gefühl, dass Leverkusen gegen Bayern ein Heimspiel hatte. Ich will da niemandem zu nahe treten, aber ich habe da viele Bayern-Fans hochspringen sehen", erklärte Baumgart bei einer Medienrunde.

Der Gewinner des Fußballspruchs des Jahres 2021 ist bekannt für seine markigen Worte. Dafür wird er in Köln geliebt. In Leverkusen hört man die Stichelei dagegen weniger gern. Rudi Völler hat sich beim Abschluss-Training vor dem Europa-League-Spiel gegen Betis Sevilla gegenüber der Bild geäußert:

Völler schießt zurück: Baumgart schleimt sich bei den FC-Fans ein

"Ich habe Respekt vor der Leistung der Kölner und finde, dass Steffen Baumgart einen richtig guten Job macht. Deshalb erstaunt es mich, dass er immer noch in der Einschleim-Phase bei den eigenen Fans zu sein scheint", schoss Völler zurück.

"Trotz der hohen Niederlage haben unsere Fans die Mannschaft bis zum Abpfiff unterstützt und danach mit sehr viel Beifall verabschiedet", wollte Völler auch die Bayer-Fans in Schutz nehmen.

Zum Spiel beim Rivalen aus Köln wurden dennoch nur 3.000 von möglichen 5.000 Tickets verkauft. Die restlichen 2.000 Karten gehen nun wieder an die Effzeh-Fans.

facebooktwitterreddit