Reis erklärt Schalke-Aus von Boujellab und Kolodziejczak

Jan Kupitz
Timethee Kolodziejczak
Timethee Kolodziejczak / UWE KRAFT/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Schalke plant ohne Timothee Kolodziejczak und Nassim Boujellab, die beide nicht mit ins Trainingslager reisen durfte. Thomas Reis hat die Beweggründe dazu erläutert.


Sowohl Kolodziejczak als auch Boujellab droht das schnelle Aus auf Schalke. Laut übereinstimmenden Medienberichten könnten die Verträge der zwei Akteure zeitnah aufgelöst werden - eine Perspektive haben sie unter Thomas Reis jedenfalls nicht. Dass das Duo nicht mit ins Trainingslager reisen durfte, ist dahingehend ein klares Zeichen.

"Wir suchen die richtige Gruppe, die die nötigen Punkte holt, um die Klasse in der Bundesliga zu halten", erklärte Reis gegenüber der WAZ und ging zudem genauer auf die beiden Spieler ein.

Der Schalke-Coach sagte über Kolodziejczak, dass dieser sich sein Engagement beim S04 "anders vorgestellt" habe. "Er ist in einer Phase gekommen, als es hier gebrannt hat. Doch er konnte verletzungs- und leistungstechnisch nicht das zeigen, was wir uns vorgestellt haben", lautete das unmissverständliche Fazit des 49-Jährigen.

Ähnlich klar waren Reis' Aussagen zu Boujellab, der im Winter von seiner Leihe bei HJK Helsinki zurückgekehrt war und sich sicherlich Hoffnung gemacht hatte, sich in der Vorbereitung zumindest beweisen zu dürfen. "Von Nassim habe ich Video-Material studiert", verriet Reis. "Zusammen mit dem Trainerteam habe ich überlegt, ob er der Spieler ist, der der Gruppe qualitativ weiterhelfen kann – doch der Meinung waren wir nicht."

Deutliche, aber auch ehrliche Aussagen des Schalke-Trainers, der zudem auf weitere Neuzugänge hofft. "Wir arbeiten daran. Ich würde gern noch den einen oder anderen Spieler begrüßen", so Reis, der sich insbesondere die Verpflichtung von Tim Skarke wünschte. "Er hat das, was ich sehr gern habe: ein hohes Tempo. Gerade in der 2. Liga beim SV Darmstadt hat er gezeigt, dass er ein guter Fußballer ist, eine gute Mentalität hat und in beide Richtungen gut arbeiten kann.“


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit