90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Real Madrid verabschiedet sich vorerst aus dem Rennen um Kai Havertz

Bayer 04 Leverkusen v Eintracht Frankfurt - Bundesliga
Kai Havertz wird womöglich eine weitere Saison in Leverkusen bleiben | Jörg Schüler/Getty Images

Beim FC Bayern sind Personen wie Uli Hoeneß pessimistisch, was einen Transfer von Kai Havertz in diesem Sommer anbelangt. Doch auch die Konkurrenz scheint Probleme zu haben. Laut der spanischen Marca wird sich Real Madrid doch nicht mit dem DFB-Star im Sommer beschäftigen.

Demnach wurden die Transferpläne von Real aufgrund der Corona-Pandemie komplett über den Haufen geworfen. Man möchte nicht mit weiteren großen Transfers die finanzielle Lage des Klubs weiter gefährden, weshalb auch die Verpflichtung von Eduardo Camavinga wackelt.

Das 17-jährige Mega-Talent von Stade Rennes soll laut Klubpräsident Nicolas Holveck in der nächsten Saison seine Entwicklung in Frankreich fortsetzen, der zuvor sicher geglaubte Wechsel nach Madrid wird sich zum jetzigen Stand zumindest verzögern.

Kann sich der FC Bayern bei Havertz größere Hoffnungen machen?

Ob sich die neuen Entwicklungen auf die Bemühungen des FC Bayern um Havertz positiv auswirken werden, ist unklar. Die Münchner werden im Sommer ebenfalls nicht in der Lage sein, die geforderte dreistellige Millionensumme aufzubringen. Es wird also wahrscheinlich auf einen neuen Kampf in einem Jahr hinauslaufen - und wahrscheinlich einer weiteren Saison bei Bayer Leverkusen.