Real Madrid

Ceballos dachte ans Karriereende: Wechsel zu Real Betis?

Dominik Hager
Dani Ceballos steht vor einem Abschied aus Madrid
Dani Ceballos steht vor einem Abschied aus Madrid / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit dem Champions-League-Titel ging für Real Madrids Dani Ceballos eine schwere Saison doch noch positiv zu Ende. Der 25-jährige erklärte in einem Interview, dass er zwischenzeitlich sogar an ein Karriereende gedacht hat. Seine Zukunft wird wohl trotz der vielen Trophäen nicht bei den Madrilenen liegen.


Erst am 8. Januar 2022 konnte Dani Ceballos sein erstes Saisonspiel für die Königlichen machen, nachdem er die komplette Hinrunde wegen einer Sprunggelenksverletzung auslassen musste. In der Rückrunde brachte er es auf mehrere Joker-Einsätze und bekam auch in den letzten fünf CL-Partien seine Minuten. Von Beginn an spielte er in Summe aber nur zweimal. Demnach sucht der bis 2023 gebundene Mittelfeldspieler auch nach einem neuen Arbeitgeber.

Ceballos überrascht mit Statement: "Fast mit dem Fußball aufgehört"

Im Interview mit El Desmarque zeigte sich der Spieler glücklich, aber auch gezeichnet von der schwierigen Spielzeit. "Jetzt ist der Moment gekommen um zu genießen, weil ich von einer Verletzung zurückgekommen bin, die fast dazu geführt hat, dass ich mit dem Fußball aufgehört hätte", erklärte der Mittelfeld-Akteur. Dieser hatte sich im ersten Olympia-Spiel mit der spanischen Nationalmannschaft die schwere Verletzung am Sprunggelenk zugefügt.

Der verletzungsgeplagte Kicker wird wohl kein Spiel mehr für Real Madrid bestreiten, wo er nach seiner Ankunft im Jahr 2017 als gewaltige Zukunftshoffnung zunächst auch glänzen, das Niveau aber nicht halten konnte. Auch seine zweijährige Leihe zum FC Arsenal von 2019 bis 2021 war nur bedingt erfolgreich.

Ceballos vor Rückkehr zu Betis Sevilla: "Wissen, dass er unbedingt kommen will"

Nun steht der Spanier offenbar vor einer Rückkehr zu Jugendklub Betis Sevilla, wo er zwischen 2011 und 2017 aktiv war.

"Es ist, wie es ist. Wir wissen, dass er unbedingt zu Betis kommen will", erklärte Betis-Sportdirektor Antonio Cordón gegenüber El Desmarque. Ceballos wollte offenbar bereits im Sommer 2021 zurück nach Sevilla, jedoch war der Wechsel aufgrund der finanziellen Lage der Verdiblancos nicht zu stemmen.

Durch die bevorstehende Europa-League-Teilnahme von Betis und der nur noch ein Jahr andauernden Vertragslaufzeit des Spielers, stellt sich die Ausgangslage aber nun besser dar. Zeitnah ist ein Gespräch zwischen Real Madrid und Betis Sevilla geplant, in dem über die Zukunft von Ceballos entschieden wird.


Alles zu Real bei 90min:

facebooktwitterreddit