RB Salzburg

RB Salzburg weiterhin mit Corona-Problemen vor dem Bayern-Match

Dominik Hager
RB Salzburg hat weiterhin mit Corona- und Verletzungsproblemen zu kämpfen
RB Salzburg hat weiterhin mit Corona- und Verletzungsproblemen zu kämpfen / Johannes Schedl/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach dem grandiosen Auftritt im Hinspiel, hat RB Salzburg im Vorfeld auf das Rückspiel in der Münchener Allianz Arena mit einigen Sorgen zu kämpfen. Beim österreichischen Tabellenführer ist in der vergangenen Woche das Corona-Virus ausgebrochen und die Rückkehr wird für einige Spieler zum Wettlauf gegen die Zeit.


"Ausgerechnet jetzt", werden sich diejenigen denken, die es mit RB Salzburg halten. Der Überraschungs-Klub der diesjährigen Champions-League-Saison leidet heftig unter den Corona-bedingten Verlusten und kam gegen den Linzer ASK nicht über ein 0:0 heraus.

Schlechte Vorzeichen vor dem Bayern-Spiel: Ulmer, Camara und Okafar mit Problemen

Noch immer stehen den Salzburgern drei bis vier Stammspieler nicht zur Verfügung. Darunter fallen laut Sky-Angaben wichtige Spieler wie Kapitän Ulmer und Mittelfeld-Leader Camara. Zudem sollen noch einige weitere Spieler Probleme mit ihrer Fitness haben, was fünf Tage vor dem Bayern-Match natürlich nicht gerade vielversprechend ist.

Neben der Corona-Problematik haben die Salzburger aber noch weitere Verletzungsprobleme zu beklagen. Abwehrspieler Oumar Solet musste das Spielfeld gegen Linz vorzeitig verlassen und wird gegen die Münchner nicht zur Verfügung stehen. Andere wichtige Stützen wie Okafor (Oberschenkelverletzung), Onguene (Malaria) und Šeško (muskuläre Probleme) drohen ebenfalls auszufallen.

Im Sinne des Sportes gilt es zu hoffen, dass sich die enormen personellen Probleme noch legen und wir am Dienstag ein spannendes Champions-League-Match sehen können.

Alle News zu RB Salzburg und der Champions League bei 90min:

Alle Salzburg-News

Alle Champions-League-News

facebooktwitterreddit