90min

RB Leipzig: Simakan-Transfer nimmt Form an

Jan 14, 2021, 11:20 AM GMT+1
Simakan könnte es bald in die Bundesliga ziehen
Simakan könnte es bald in die Bundesliga ziehen | Eurasia Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mohamed Simakan gehört zu einem der begehrtesten Nachwuchsspielern Frankreichs. Der Innenverteidiger von Racing Strasbourg hat sich unter anderem ins Visier von RB Leipzig und dem AC Mailand gespielt. Zurzeit deutet aber einiges auf einen Wechsel in die Bundesliga hin.

Dass RB Leipzig eine hervorragende Anlaufstelle für französische Talente ist, zeigte sich in den letzten Jahren in einigen Fällen. Der große Erfolg mit dieser Transferstrategie soll weitergeführt werden. Im Sommer deutet sich die Ankunft eines nächsten Youngsters an.

Mohamed Simakan steht schon länger auf dem Wunschzettel der Sachsen. Es schien, als liefe es auf ein Bietergefecht mit dem AC Mailand hinaus. Doch eine Wendung bringt die Leipziger in eine bessere Position. Da sich der 20-jährige einer Arthroskopie unterzogen hat, sollen die Rossoneri Abstand von einer Verpflichtung genommen haben.

Krösche plant zeitnahen Deal mit Wechsel im Sommer

Wie die italienische Gazetta dello Sport berichtete, zieht sich Milan aber nicht ganz zurück. "Das ist nicht sicher. Wir kennen den Jungen und haben seit September mit ihm zu tun", wird Sportdirektor Frederic Massara zitiert. Bei dem operativen Eingriff sollen Ärzte beider Klubs anwesend gewesen sein.

Krösche muss Simakan zu einem Wechsel im Sommer überreden
Krösche muss Simakan zu einem Wechsel im Sommer überreden | Oliver Hardt/Getty Images

Und dennoch spricht deutlich mehr für einen weiteren Coup der Leipziger. Markus Krösche will laut sky einen mittelfristigen Deal mit Strasbourg aushandeln. Dementsprechend habe man bereits ein starkes Angebot hinterlegt. Der Plan ist es den Transfer bald abzuschließen, aber erst im Sommer den Wechsel zu vollziehen.

Um Simakan noch weiter zu überzeugen, steht auch ein Gespräch mit Trainer Julian Nagelsmann an. Dabei dürfte es vor allem um die sportliche Perspektive und seine kurzfristige Rolle gehen. Der Franzose würde gerne schon im Winter wechseln. Leipzig hat aktuell aber weder Bedarf noch das nötige Geld, um dies zu realisieren. Im Bestfall geht aber alles seinen gewohnten Gang. Neben Josko Gvardiol wäre dann der nächste Sommer-Neuzugang perfekt.

facebooktwitterreddit