Eberl kämpft um Laimer: "Versuchen ihn in Leipzig zu halten"

Dominik Hager
Konrad Laimer steht vor einem Wechsel zum FC Bayern
Konrad Laimer steht vor einem Wechsel zum FC Bayern / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der ablösefreie Wechsel von Konrad Laimer zum FC Bayern gilt im kommenden Sommer als fix. Leipzigs neuer Sportchef Max Eberl hat den Kampf um den Mittelfeldspieler aber noch nicht ganz aufgegeben.


Als neuer starker Mann bei RB Leipzig hat es sich Max Eberl zur Aufgabe gemacht, Schlüsselspieler Konrad Laimer möglicherweise doch noch zu halten. Im Rahmen der Sendung 'Sport und Talk aus dem Hangar-7' bei Servus TV hat Eberl ein Statement zu Laimer abgegeben. "Conny ist ein großartiger Spieler mit einer großartigen Entwicklung. Wir versuchen ihn in Leipzig zu halten", stellte er klar. Dabei gestand er sich aber auch ein, dass es "schwierige Gespräche" mit dem 24-fachen österreichischen Nationalspieler werden.

Laimer wohl nicht zu halten

Laimer selbst hatte vor wenigen Wochen betont, dass noch nichts entschieden oder unterschrieben sei, er jedoch ein Typ ist, der seine Komortzone gerne auch mal verlässt. Für Eberl ist der Kampf mutmaßlich aussichtslos, da der Spieler wohl schon eine glasklare Tendenz hat. Dennoch wird er um Laimer kämpfen, bis eine Unterschrift erfolgt ist. Klar ist nämlich auch: RB Leipzig kann dem Akteur eigentlich fast alles bieten. Beim FC Bayern droht dem Österreicher hingegen die Bank. Laimer ist aber anscheinend selbstbewusst genug, die Challenge trotzdem zu bestreiten.


Eschers finale WM-Analyse: Ein episches Endspiel & die Krönung des GOAT.


Alles zu Leipzig bei 90min:

facebooktwitterreddit