Manchester United

Bericht: Rangnick kassiert bei Haaland-Wechsel zu United ab

Jan Kupitz
Ralf Rangnick will Erling Haaland zu United lotsen
Ralf Rangnick will Erling Haaland zu United lotsen / RONNY HARTMANN/GettyImages
facebooktwitterreddit

Manchester United hofft, dass sie durch die Ankunft von Ralf Rangnick bessere Chancen auf einen Haaland-Transfer haben. Sollte der Deal über die Bühne gehen, wird der 63-Jährige angeblich fürstlich entlohnt.


Am Mittwoch berichtete die Sport Bild, dass Man United im kommenden Sommer - wenig überraschend - einen Transfer von Erling Haaland anstrebt. Damit sind die Red Devils natürlich nicht allein, weshalb ein harter Transferfight zwischen den europäischen Topklubs bevorsteht.

Mit Ralf Rangnick hofft man jedoch das entscheidende Ass im Ärmel zu haben. So heißt es, dass der Professor "intensive Kontakte" zu Erlings Vater Alf-Inge pflege. Auch die Chemie zu Star-Berater Mino Raiola soll stimmen. Gute Voraussetzungen!

Sollte es Rangnick gelingen, Haaland tatsächlich von einem Wechsel ins Old Trafford zu überzeugen, würde ihm ein saftiger Bonus winken. Laut der Bild sind die Verantwortlichen von Manchester United bereit, Rangnick allein für die Vermittlung einen Bonus in Höhe von zehn Millionen Euro zu zahlen.

Zusätzlich zu seinem Gehalt, das sich ebenfalls sehen lassen kann!

Denn: Für das halbe Jahr als Interimscoach soll Rangnick allein 7,6 Millionen Euro kassieren. Summen, die nur auf der Insel möglich sind.

facebooktwitterreddit