90min
Transfer

Rangnick-Plan: Ronaldo out - Haaland & Werner in?

Jan Kupitz
Erling Haaland
Erling Haaland / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit der Ankunft von Ralf Rangnick wird sich bei Manchester United einiges ändern - vor allem im Kader! So gilt Cristiano Ronaldo als Wechselkandidat. Erling Haaland und Timo Werner könnten die Red Devils dagegen verstärken.


Bis Saisonende wird Rangnick als Interimstrainer für Man United tätig sein, danach besitzt er einen Zweijahresvertrag in einer offiziell "beratenden" Rolle. Laut Angaben der Sport Bild ist das Aufgabengebiet des 63-Jährigen jedoch nicht klar definiert - womöglich könnte Rangnick ab dem kommenden Sommer sogar als eine Art Sportdirektor fungieren. Klar scheint: Sein Einfluss wird entschieden größer sein, als es die Rollen als Interimstrainer und "Berater" zunächst vermuten lassen.

'Der Professor' wird somit auch ein gehöriges Wort bei der Kaderplanung - und wohl auch bei der Trainersuche - mitsprechen können.

Um die Mannschaft zu verstärken und nach seinen Vorstellungen umzubauen, soll Rangnick in erster Linie an alte Bekannte denken: Schon im Winter könnte Amadou Haidara von RB Leipzig kommen, um neuen Schwung in das schwache Mittelfeldzentrum der Red Devils zu bringen.

Auch im Angriff soll etwas passieren - allerdings wohl erst im Sommer. Erling Haaland ist (wenig überraschend) ein Kandidat, zu dessen Vater besitzt Rangnick laut Sport-Bild-Angaben "intensive Kontakte". Dass Haaland vor zwei Jahren von Salzburg zum BVB, und nicht zu RB Leipzig, wechselte, soll Rangnick mächtig gewurmt haben. Mit ihm am Verhandlungstisch, so glaubte er, wären die Sachsen als Sieger aus dem Transferpoker hervorgegangen. Womöglich kann er seine Beziehungen nun gewinnbringend für United einsetzen.

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEIPZIG-MAINZ
Werner und Rangnick / ROBERT MICHAEL/GettyImages

Ebenfalls ein Thema soll Timo Werner sein, der beim FC Chelsea keine unangefochtene Stammkraft ist. Wechselgerüchte um den 25-Jährigen kursieren immer mal wieder - schlägt Rangnick, unter dem Werner in Leipzig einen großen Sprung in seiner Entwicklung machte, zu? Mit Juan Mata und Nemanja Matic gab es in den vergangenen Jahren schon andere Spieler, die von Chelsea zu den Red Devils gewechselt sind.

Apropos Matic: Der Serbe gehört unter Rangnick zu den Streichkandidaten. Neben ihm sollen laut Sport Bild auch Edinson Cavani - und Cristiano Ronaldo gehen. Das Trio sei zu alt, heißt es, Rangnick möchte dagegen ein junges, modernes Team aufbauen.

Dass CR7 die Red Devils nach nur einem Jahr schon wieder verlässt, während er aktuell der klar beste Torschütze des Teams ist, darf doch sehr bezweifelt werden. Rangnicks Liebe für Pressing hin oder her: Auf Schalke arbeitete er beispielsweise auch sehr erfolgreich mit dem alternden Raul zusammen. Wobei der Spanier natürlich auch weniger Starallüren als ein Ronaldo hatte...

facebooktwitterreddit