Manchester United

Rangnick mit Vorbehalten und Zweifeln gegenüber Cristiano Ronaldo

Jan Kupitz
Rangnick und Ronaldo
Rangnick und Ronaldo / Alex Livesey/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ralf Rangnick verliert seine Geduld mit Cristiano Ronaldo. Der Interimstrainer von Manchester United bezweifelt offenbar, dass der Superstar in der Lage ist, in der nächsten Saison die Mannschaft zu führen.


Ronaldo hat in den letzten zehn Spielen nur ein einziges Tor erzielt. Zuletzt lieferte er beim 0:0-Unentschieden im Heimspiel gegen Watford eine unglaublich verschwenderische Leistung ab.

Die Manchester Evening News berichten, dass Rangnick "große Vorbehalte" gegen Ronaldo hat und bezweifelt, dass dieser den Sturm von United langfristig anführen kann. Der einzige Grund, warum Rangnick den 37-Jährigen noch nicht abgesetzt hat, sind demnach die Verletzungs- und Formprobleme der anderen Angreifer der Red Devils.

Ronaldos einziges Tor für Man United im Februar fiel gegen Brighton, während er in den fünf anderen Spielen, in denen er in der Startelf stand, nicht ins Schwarze traf.

Cristiano Ronaldo
Ronaldos Tor gegen Brighton & Hove Albion / Gareth Copley/GettyImages

Mit sechs Toren in der Gruppenphase hat CR7 maßgeblich dazu beigetragen, dass United die K.o.-Runde der Champions League erreicht hat. In der Premier League hat er in dieser Saison neunmal getroffen, weshalb er neben Bruno Fernandes der beste Torschütze seines Teams ist.

Aber: Wenn Ronaldo so weitermacht, wird er die Saison hochgerechnet mit 13 Toren in der Liga beenden - das wäre sein schlechtester Wert seit der Saison 2005/06!

Rangnick, der am Ende der Saison eine beratende Funktion im Old Trafford übernehmen wird, hat bereits früher betont, dass United in diesem Sommer einen weiteren jüngeren Stürmer verpflichten muss, da Ronaldo kürzlich 37 Jahre alt wurde und der 35-jährige Edinson Cavani den Verein nach Ablauf seines Vertrags in diesem Sommer mit ziemlicher Sicherheit verlassen wird.

Rangnick setzt seit seinem Amtsantritt als Interimstrainer auf den 19-jährigen Anthony Elanga. Der Schwede erzielte letzte Woche beim 1:1-Unentschieden gegen Atletico Madrid den entscheidenden Ausgleichstreffer. Während Elanga sich gut entwickelt hat, spielt Marcus Rashford eine schwache Saison und ist in Old Trafford in der Rangordnung zurückgefallen.

Zuletzt gab es Gerüchte, dass die Red Devils Harry Kane verpflichten wollen, sollte Mauricio Pochettino wie erwartet den Trainerjob bei United übernehmen.

Cristiano Ronaldo hatte in der vergangenen Woche verraten, dass er noch "vier, fünf Jahre" Fußball spielen und Trophäen gewinnen möchte. Sein Vertrag bei United läuft bis 2023, kann per Option aber um ein Jahr verlängert werden.


Alle News zu Manchester United bei 90min:

Alle Manchester United-News
Alle Premier League-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit