Rafinha ist vom Markt: Ex-Bayer unterschreibt bei Gremio Porto Alegro

Christopher Kleis
Rafinha war zuletzt für Olympiakos Piräus in Griechenland aktiv.
Rafinha war zuletzt für Olympiakos Piräus in Griechenland aktiv. / John Berry/Getty Images
facebooktwitterreddit

Knapp einen Monat, nachdem er seinen Vertrag bei Olympiakos Piräus aufgelöst hat, hat Rafinha einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der ehemalige Spieler des FC Bayern München und des FC Schalke 04 wechselt zurück in seine brasilianische Heimat zu Gremio Porto Alegro.


Der Verein feiert den erfolgreichen Coup und kündigt den Rechtsverteidiger groß auf der eigenen Twitter-Seite an. "Rafinha bei Grêmio! Als erste Verstärkung der Tricolor für die Saison 2021 wurde der Vertrag mit dem vielfachen Meister-Athleten bis Ende dieses Jahres unterzeichnet." Für Rafinha ist es die zweite Profi-Station in der ersten brasilianischen Liga. Zuvor lief er schon für Flamengo Rio de Janeiro auf. Sein Ex-Klub stieg schon früh aus den Verhandlungen aus.

In der Bundesliga bestritt Rafinha 332 Spiele für den FC Bayern München und Schalke 04. Dabei gewann er sieben Mal die Meisterschaft, vier Mal den DFB-Pokal und einmal die Champions League. Sein Abschied bleibt ihm negativ in Erinnerung, weil der damalige Bayern-Trainer Niko Kovac sich weigerte, ihn im letzten Saisonspiel einzuwechseln. Im Winter gab es Gerüchte um eine mögliche Rückkehr zu Schalke 04. Die abstiegsbedrohten Knappen brauchen jede Hilfe, doch eine Einigung kam am Ende nicht zustande.

facebooktwitterreddit