90min
Transfer

PSG und Arsenal steigen in den Poker um Eric Garcia ein!

Guido Müller
Jan 26, 2021, 1:45 PM GMT+1
Offenbar nicht nur vom FC Barcelona umworben: Eric Garcia
Offenbar nicht nur vom FC Barcelona umworben: Eric Garcia | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Eigentlich schien die Rückkehr von Eric Garcia zum FC Barcelona nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Doch nun haben sich mit Paris St. Germain und dem FC Arsenal zwei weitere prominente Klubs in das Rennen um den Verteidiger von Manchester City eingeschaltet.

Und das kann, zumindest im Fall der Engländer, nicht großartig überraschen. Denn der FC Arsenal wird von Mikel Arteta trainiert - und der Baske war vor seiner Cheftrainer-Zeit bei den Gunners lange Jahre Assistent von Pep Guardiola bei den Cityzens.

Ein Bild aus gemeinsamen Zeiten: Guardiola und Arteta auf der Bank der Skyblues
Ein Bild aus gemeinsamen Zeiten: Guardiola und Arteta auf der Bank der Skyblues | Marc Atkins/Getty Images

Nicht ganz so nah dran, aber als langjähriger Trainer der Spurs natürlich ebenfalls ein intimer Kenner der Premier League, ist auch Mauricio Pochettino ein Fan der fußballerischen Qualitäten Garcias.

War insgesamt sechs Jahre als Trainer in der Premier League aktiv: PSG-Coach Mauricio Pochettino
War insgesamt sechs Jahre als Trainer in der Premier League aktiv: PSG-Coach Mauricio Pochettino | IAN KINGTON/Getty Images

In beide Projekte, sowohl in der französischen als auch in der englischen Hauptstadt, würde Garcia mit seiner eher über das spielerische kommenden Art zu verteidigen gut passen. Einem Bericht der Mundo Deportivo zufolge sollen beide Vereine auch schon Offerten für den 20-jährigen Verteidiger hinterlegt haben.

Über deren Höhe schweigt sich das Blatt jedoch aus. Das letzte Wort in diesem sich anbahnenden Transfer-Gerangel dürften jedoch trotzdem die Azulgrana haben, die sich mit dem Spieler bereits seit einigen Wochen einig über eine Rückkehr nach Can Barça sein sollen.

facebooktwitterreddit