90min
FC Schalke 04

Offiziell: Knäbel neuer Sportvorstand auf Schalke

Jan Kupitz
Mar 31, 2021, 10:22 AM GMT+2
Peter Knäbel ist neuer Sportvorstand auf Schalke
Peter Knäbel ist neuer Sportvorstand auf Schalke / Oliver Hardt/Getty Images
facebooktwitterreddit

Schalke hat den Nachfolger von Jochen Schneider gefunden! Peter Knäbel wurde offiziell als neuer "Vorstand Sport und Kommunikation" bei Königsblau vorgestellt.

Die Knappen hatten von Ralf Rangnick und Markus Krösche als neuen starken Mann geträumt, auch ein Rouven Schröder war in diesem Zusammenhang häufiger thematisiert worden. Doch weil das erwähnte Trio dem S04 einen Korb gab, mussten die Verantwortlichen in Gelsenkirchen umplanen - und legten sich letztlich auf die einfachste sowie naheliegendste Lösung fest: Peter Knäbel.

Der 54-Jährige ist seit 2018 beim FC Schalke als Technischer Direktor im Nachwuchsbereich tätig und übernahm nach dem Ausscheiden von Jochen Schneider die sportlichen Geschicke rund um die Profimannschaft bereits auf Interimsbasis. Nun wird er fest als Sportvorstand agieren, nachdem sich der Aufsichtsrat einstimmig auf ihn festgelegt hat.

"Knäbels Arbeit geprägt von strategischem Denken und klarer Handschrift"

"Peter Knäbels Arbeit ist geprägt von strategischem Denken und einer klaren Handschrift. Das hat er nicht nur in den letzten drei Jahren als Technischer Direktor für Nachwuchs und Entwicklung, sondern auch in den vergangenen Wochen als Gesamtverantwortlicher unter Beweis gestellt. Wir haben großes Vertrauen, dass er den Umbau der Lizenzspielerabteilung erfolgreich leiten wird", erklärt Dr. Jens Buchta, der Vorsitzende des Schalker Aufsichtsrats.

Knäbel, der mit Danny Latza (ablösefrei vom FSV Mainz) bereits den ersten Neuzugang für die kommende Saison eingetütet hat, freut sich auf die neue Herausforderung: "In meinen bisherigen drei Jahren auf Schalke habe ich den Verein sehr umfassend und intensiv kennenlernen dürfen und weiß, was die Mitarbeiter inner- und außerhalb des Lizenzspielerbereiches bewegt. Ihnen haben wir eine ebenso große Verantwortung wie auch unseren mehr als 150.000 Mitgliedern und unseren unzähligen Fans gegenüber."

Nun, da der neue Sportvorstand gefunden ist, können die Planungen auf Schalke weiter anlaufen. Als nächstes muss Knäbel einen Sportdirektor finden, der ihm bei der Kaderplanung und täglichen Arbeit unter die Arme greifen kann.

facebooktwitterreddit