90min
Manchester United

Pau Torres offen für Wechsel zu Man United

Guido Müller
Mar 25, 2021, 2:27 PM GMT+1
Kann sich offenbar eine Zukunft bei Manchester United vorstellen: Villarreals Pau Torres
Kann sich offenbar eine Zukunft bei Manchester United vorstellen: Villarreals Pau Torres | Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Vor kurzem berichtete 90min exklusiv über das Interesse des Premier-League-Giganten Manchester United an einer Verpflichtung des spanischen Innenverteidigers Pau Torres vom Europa League-Viertelfinalisten FC Villarreal. Englischen Medien zufolge soll dieses Interesse auf Gegenseitigkeit beruhen.

Wie die Manchester Evening News berichtet, könne sich der 24-jährige Spanier einen Wechsel zu den Red Devils sehr gut vorstellen. Die Crux bei dem Deal dürfte die Transfersumme darstellen. Kraft einer angeblichen Ausstiegsklausel seines bis 2024 befristeten Kontrakts mit dem "Gelben U-Boot" soll diese bei satten 60 Millionen Euro liegen.

Ex-Villarreal-Verteidiger Bailly als Teil der Verhandlungsmasse?

Doch angesichts der weltweit angespannten finanziellen Lage auch bei den Top-Klubs wären die Valencianer wohl auch zu Zugeständnissen bereit. Die könnten sich dahingehend übersetzen, dass Villarreal einen Teil der Summe in cash erhält und die Differenz mit einem Spieler verrechnet wird.

Eric Bailly
Kehrt er zum FC Villarreal zurück? Eric Bailly spielte eineinhalb Jahre beim "Gelben U-Boot" | Pool/Getty Images

Und da käme die Rückkehr eines einstigen Villarreal-Spielers ins Gespräch. Denn mit der Entwicklung des im Sommer 2016 für 38 Millionen Euro verpflichteten Ivorers Eric Bailly ist man am Old Trafford nicht wirklich zufrieden. Der Marktwert des Afrikaners, 2018 noch bei 35 Millionen Euro angesiedelt, wird nunmehr auf 15 Millionen Euro geschätzt.

Pau Torres hingegen gilt als Wunschkandidat von Manchester-Trainer Ole Gunnar Solskjaer. Vor allem seine Kondition als Linksfüßer lässt ihn für die Zukunft als den idealen Partner des gesetzten Harry Maguire in der Innenverteidigung der Roten Teufel erscheinen.

Keine Einigung vor dem Sommer in Sicht

Mit einem baldigen Vollzug des Deals ist indes nicht zu rechnen. Der Spieler ist voll auf den Saison-Endspurt mit seinem Klub konzentriert. In dessen Verlauf er sogar auf seinen möglichen künftigen Arbeitgeber treffen könnte.

Denn sollten Villlarreal und United das Finale der Europa League erreichen, würden sie dort am 26. Mai in Danzig im direkten Duell aufeinandertreffen.

Und noch hat Torres auch seinen Traum von einer Teilnahme an der bevorstehenden Europameisterschaft nicht gänzlich ausgeträumt.

Zwar wurde Torres aufgrund einer Muskelverletzung von Luis Enrique nicht für die kommenden drei WM-Qualifikationsspiele der Spanier (gegen Griechenland, Georgien und Kosovo) nominiert - doch der spanische Auswahltrainer soll Torres weiterhin auf seiner Shortlist für den definitiven EM-Kader der Spanier stehen haben.

facebooktwitterreddit