Manchester United

Solskjaer verliert Rückhalt der United-Kabine

Jan Kupitz
Ole Gunnar Solskjaer muss um seinen Job fürchten
Ole Gunnar Solskjaer muss um seinen Job fürchten / Alex Livesey - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

In der Kabine von Manchester United wächst der Frust. Ole Gunnar Solskjaer scheint den Rückhalt seiner Mannschaft zu verlieren bzw. schon verloren zu haben.


Solskjaer steht nach einer Woche mit einer 2:4-Niederlage gegen Leicester, einem mühsamen 3:2-Sieg gegen Atalanta und einer demütigenden 0:5-Klatsche gegen Liverpool unter großem Druck. Laut englischen Medien erwägt Man United den Rauswurf des Norwegers; Antonio Conte wäre offen für den Job, wie 90min erfahren hat.

Neben den schlechten Ergebnissen hat Solskjaer auch mit ernsthaften Spannungen in der Kabine zu kämpfen. Der Telegraph berichtet über eine Reihe von Auseinandersetzungen in den letzten Wochen.

Innenverteidiger Eric Bailly stellte seinen Trainer nach der Niederlage gegen Leicester beispielsweise zur Rede und fragte, warum Solskjaer ihn auf der Bank gelassen und stattdessen den sichtbar nicht fitten Harry Maguire in die Startelf beordert hatte. Der Kapitän hatte nach einer mehrwöchigen Wadenverletzung nur eine Trainingseinheit absolviert und spielte gegen die Foxes genau so, wie es jemand tun würde, der nach einer mehrwöchigen Wadenverletzung nur eine Trainingseinheit absolviert hatte.

Die Spannungen übertrugen sich auch auf die Vorbereitung auf das Atalanta-Spiel, als Bailly und einige andere Spieler Solskjaers Entscheidungen im Vorfeld in Frage stellten.

Eric Bailly
Ein überhaupt nicht fitter Maguire wurde Bailly vorgezogen / James Williamson - AMA/GettyImages

Vor allem die Personalie Donny van de Beek soll ein weiteres, großes Diskussionsthema bei den Red Devils sein. Einige Teamkollegen des Niederländers waren und sind fassungslos über die wenigen Einsatzminuten, die er unter Solskjaer erhält. Auch die wenigen Berücksichtigungen von Jesse Lingard und Nemanja Matic trafen in der Mannschaft nur auf wenig Verständnis.

Einige United-Spieler seien der Meinung, dass Solskjaer seinen Lieblingsspielern eine Chance nach der anderen gibt und sie auch dann nicht auf die Bank setzt, wenn sie keine guten Leistungen bringen, heißt es im Bericht des Telegraph weiter.

Zu guter Letzt ist auch das Zusammenspiel von Cristiano Ronaldo und Mason Greenwood ein Thema, da Solskjaer es allem Anschein nach nicht schafft, den Superstar und das Supertalent gewinnbringend harmonieren zu lassen. Der portugiesische Nationalspieler soll mit einigen Entscheidungen des jungen Spielers nicht einverstanden sein - OGS konnte nicht zwischen dem Duo vermitteln.

Ronaldo deutete schon vor dem Spiel gegen Liverpool Spannungen mit den jüngeren Spielern im Kader von United an und sagte: "Ich meine, nicht nur im Fußball, diese neue Generation seit 1995 denkt anders... das Leben, der Fußball, die Kämpfe, das muss von innen kommen."

Mason Greenwood, Cristiano Ronaldo
Ronaldo und Greenwood harmonieren nicht / Gareth Copley/GettyImages

"Man muss akzeptieren, dass es Zeiten gibt, mit denen man nicht einverstanden ist. Ich erinnere mich, dass es in unserer Generation, 1985, schwieriger war, in der ersten Mannschaft zu spielen. Ich erinnere mich, wie schwer es war, für Manchester United und sogar in der Nationalmannschaft zu spielen, aber wenn man sich die Welt anschaut, ist es jetzt etwas einfacher geworden, und man weiß das alles nicht zu schätzen. Das ist meine Sichtweise", teilte CR7 als deutlichen Seitenhieb mit.

Solskjaer wirbt schon seit geraumer Zeit um das Vertrauen seiner Mannschaft, aber es scheint, dass er die Rückendeckung verliert. Viele Spieler sollen ihm nicht mehr zutrauen, das Team auf die nächste Stufe bringen zu können.

facebooktwitterreddit