90min
Manchester United

Antonio Conte offen für Trainerjob bei Man United

Jan Kupitz
Antonio Conte könnte Ole Gunnar Solskjaer ablösen
Antonio Conte könnte Ole Gunnar Solskjaer ablösen / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Antonio Conte wäre prinzipiell bereit, den Trainerjob bei Manchester United anzutreten, falls sich die Red Devils von Ole Gunnar Solskjaer trennen sollten. 90min weiß jedoch, dass er zuvor noch ein paar Bedenken hat.


Solskjaer stand im Old Trafford schon vor der demütigenden 0:5-Heimniederlage gegen Liverpool unter enormem Druck. Nach dem Debakel gegen den Erzrivalen werden die Stimmen, die eine Entlassung des Norwegers fordern, immer lauter.

Einer der potenziellen Kandidaten, um die Solskjaer-Nachfolge anzutreten, ist Conte, der nach seinem Inter-Abschied im Sommer weiterhin arbeitslos ist. Quellen haben gegenüber 90min bestätigt, dass der Italiener an Gesprächen mit Man United interessiert wäre.

Ole Gunnar Solskjaer
Ole Gunnar Solskjaer steht unter großem Druck / Matthew Ashton - AMA/GettyImages

Conte drängt nicht aktiv auf den Job im Old Trafford, würde aber zuhören, wenn das Telefon läutet. Allerdings hat er ein paar Bedenken, ob er für diese Aufgabe geeignet ist.

Ein Hauptanliegen des ehemaligen Inter-Trainers ist die Frage, ob er in die Philosophie von United passt. Die Verantwortlichen des Klubs haben sich für einen flüssigen, offensiven Fußballstil eingesetzt, während Conte in seiner Karriere mit einem pragmatischeren Ansatz erfolgreich war.

Es gibt zudem Befürchtungen, dass die United-Fans aufgrund von Contes Vergangenheit beim FC Chelsea ein Problem darstellen könnten.

Antonio Conte
Conte gewann mit Chelsea die Premier League / Michael Regan/GettyImages

Erschwerend kommt hinzu, dass United noch nicht bestätigt hat, wann der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Ed Woodward den Klub verlassen wird. Der 49-Jährige hatte im Zuge des gescheiterten Super-League-Vorschlag seinen Rücktritt eingereicht, allerdings keinen genauen Zeitpunkt dafür bekannt gegeben. Auch über seinen Nachfolger gibt es noch keine Informationen.

Conte würde daher gerne wissen, unter wem er in Old Trafford arbeiten würde. Ohne eine konkrete Ansprechperson wäre er unsicher, ob er sich dem Verein anschließen sollte.

Bislang gibt es jedoch noch keine Anzeichen dafür, dass United sich von Klublegende Solskjaer überhaupt trennen wird, wenngleich der Druck auf den Trainer nach der demütigenden Niederlage gegen Liverpool unerträglich geworden ist.

Der Name Conte kursiert schon seit einiger Zeit in der Gerüchteküche, ebenso wie der des ehemaligen Real-Trainers Zinedine Zidane, der ebenfalls arbeitslos ist, nachdem er den spanischen Klub am Ende der vergangenen Saison verlassen hat.

facebooktwitterreddit