90min

Ohne zwei aktuelle Superstars: Draxlers PSG-Traumelf

Jan 9, 2021, 3:08 PM GMT+1
Julian Draxler.
Julian Draxler. | Xavier Laine/Getty Images
facebooktwitterreddit

Julian Draxler hat seine persönliche Traumelf von Paris Saint-Germain aufgestellt (via Sport1). Zwei aktuelle Superstars fehlen in dem Aufgebot, sein neuer Trainer ist dagegen dabei.

Bei seiner Traumelf von Spielern von Paris Saint-Germain kommt Julian Draxler komplett ohne seine aktuellen Mitspieler aus: Nicht einmal die aktuellen Superstars Neymar und Kylian Mbappé haben es in die Auswahl geschafft. Es war kein Kriterium, dass Draxler selbst mit den Spielern aus seiner Traumelf zusammengespielt haben muss - und so bediente sich der Nationalspieler nur in der Vergangenheit.

Pochettino in der Innenverteidigung

Das Tor hütet Gianluigi Buffon, der zwischen 2018 und 2019 nur ein Jahr für PSG spielte und mittlerweile wieder bei Juventus unter Vertrag steht. Die Außenverteidigung bilden die Brasilianer Dani Alves auf rechts und Maxwell links. Innen hat Draxler Thiago Silva aufgestellt, der bis zum vergangenen Sommer noch Kapitän des Star-Ensembles war. Neben ihm: Mauricio Pochettino, Draxlers neuer Trainer. Ob er ein paar Pluspunkte sammeln wollte?

Mauricio Pochettino (r.) als PSG-Kapitän.
Mauricio Pochettino (r.) als PSG-Kapitän. | MARTIN BUREAU/Getty Images

Im Mittelfeld finden sich zwei weitere Brasilianer: Nenê, der zwischen 2010 und 2013 in Paris kickte und mit inzwischen 39 Jahren noch immer in der Heimat aktiv ist sowie Ronaldinho. Außerdem haben es David Beckham und der franzose Blaise Matuidi ins Team geschafft.

Im Angriff wäre dann theoretisch noch Platz gewesen für Neymar oder Mbappé, doch Draxler entschied sich für Edinson Cavani, dessen Vertrag im vergangenen Jahr nicht verlängert wurde, und Zlatan Ibrahimovic. Letzterer sollte natürlich bei jedem Verein, bei dem er gespielt hat, in der Traumelf auftauchen.

Draxlers PSG-Traumelf im Überblick

facebooktwitterreddit