90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Offiziell: Union Berlin verpflichtet Robin Knoche

Robin Knoche
Robin Knoche wechselt von Wolfsburg zu Union Berlin | Boris Streubel/Getty Images

Union Berlin hat einen neuen Abwehrchef: Robin Knoche schließt sich den Eisernen nach seinem Vertragsende beim VfL Wolfsburg ablösefrei an. In der Hauptstadt unterschrieb der 28-Jährige einen für die 1. und 2. Liga gültigen Vertrag.

Nach insgesamt 15 Jahren im VfL-Trikot entschlossen sich die Wolfsburger, den auslaufenden Vertrag von Robin Knoche nicht zu verlängern. Das Eigengewächs zeigte sich von den Wölfen enttäuscht - und hat nun die Chance, es ihnen in der kommenden Saison auf dem Platz zu zeigen. Denn der Innenverteidiger bleibt der Bundesliga erhalten und schließt sich dem Ligarivalen Union Berlin an.

"Wenn man 15 Jahre für einen Verein gespielt hat, fällt ein Wechsel wahrscheinlich keinem Spieler leicht. Trotzdem freue ich mich, jetzt für den 1. FC Union Berlin aufzulaufen. Der Verein hat sich toll entwickelt und viele Fußballfans im letzten Jahr überrascht und begeistert. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren extrem positiv, das war der ausschlaggebende Punkt, mich für Union zu entscheiden", erläutert Knoche seinen Wechsel.

Geschäftsführer Oliver Ruhnert schwärmt: "Mit Robin Knoche haben wir einen Innenverteidiger verpflichten können, der über eine enorme Erfahrung in der Bundesliga und sogar darüber hinaus verfügt. Mit seinem guten Stellungsspiel, seiner Kopfballstärke und seiner Persönlichkeit soll Robin unsere Defensive verstärken und uns variabler machen."