90min
premier league

Netzreaktionen zur Newcastle-Übernahme: "Wir können wieder hoffen"

Jan Kupitz
Das Logo von Newcastle United
Das Logo von Newcastle United / Visionhaus/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Premier League hat einen neuen big spender! Ein Konsortium unter saudi-arabischer Führung hat Newcastle United übernommen und will den Traditionsklubs an die nationale und internationale Spitze bringen. Im Netz fallen die Reaktionen dazu gemischt aus.


Wer es mit Newcastle United hält, hat in diesen Tagen Grund zur Freude - sofern man es mit moralischen Bedenken nicht allzu genau nimmt. Denn die Magpies, immerhin vierfacher englischer Meister (letztmals 1927) und zuletzt zur Fahrstuhlmannschaft verkommen, werden mit den neuen Scheich-Millionen in höhere Sphären eintreten.

Ein wenig erinnert die Übernahme an die von Manchester City; und wie erfolgreich die Skyblues unter Scheich Mansour in den letzten Jahren geworden sind, ist hinlänglich bekannt.

Daher feierten die Newcastle-Fans die Botschaft lautstark ab und jubelten, als hätten sie das Triple aus Champions League, Premier League und FA Cup schon jetzt gewonnen.

Auch Vereinslegende Alan Shearer, der von 1996 bis 2006 für die Magpies aktiv war und in 405 Einsätzen 206 Buden für United erzielte, freute sich über die neuen Besitzer "seines" Vereins.

"Jaaaaaaaaaa. Wir dürfen es wieder wagen, zu hoffen", twittere der einstige Weltklasse-Stürmer, nachdem die Übernahme in trockenen Tüchern war.

Die Übernahme durch die Saudis nahmen viele Fans in den sozialen Netzwerken zudem zum Anlass, um über den englischen Traditionsklub zu frotzeln.

Nicht außer Acht lassen sollte man jedoch den Fakt, dass Newcastle nun einem Staat gehört, in dem Menschenrechte weiter mit Füßen getreten werden. Daher stießen die englischen Jubelarien hierzulande auf nur wenig Verständnis - deutsche Fans hinterfragten vielmehr, wie man sich über die neuen Besitzer freuen könne.

In den kommenden Monaten wird spannend zu sehen sein, welche Stars die Magpies mit dem frischen Geld an Land ziehen können - und ob sich der Erfolg wirklich wie erwartet einstellen wird.

facebooktwitterreddit