Transfer

Newcastle United will weiter aufrüsten: Sevillas Diego Carlos im Fokus der Magpies

Simon Zimmermann
Die Magpies zeigen Interesse an Diego Carlos
Die Magpies zeigen Interesse an Diego Carlos / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Newcastle United verhandelt mit dem FC Sevilla über die Verpflichtung von Innenverteidiger Diego Carlos, wie 90min erfahren hat.


Die Magpies wollen ihren Kader in diesem Januar aufrüsten, um den Abstieg aus der Premier League zu verhindern. Mit Kieran Trippier landete Newcastle den ersten großen Transfer seit der saudischen Übernahme. Der englische Nationalspieler wechselt von Atletico Madrid zurück auf die Insel und soll die rechte Defensivseite verstärken.

Newcastle sucht nach einem Innenverteidiger

Gefahndet wird in Newcastle aber auch noch nach einem neuen Innenverteidiger. Der Tabellen-19. war nach 90min-Infos stark an Freiburgs Nico Schlotterbeck interessiert und bereit, für den Jung-Nationalspieler rund 48 Millionen Euro zu zahlen. Schlotterbeck soll allerdings kein Interesse an einem Wechsel haben.

Stattdessen richtet sich der Blick der neureichen Magpies auf Alternativen. Die eine heißt offenbar Sven Botman. Laut übereinstimmenden Medienberichtet hat Newcastle das Werben um den niederländischen U21-Nationalspieler von OSC Lille intensiviert.

Neben Botman: Magpies haben Sevillas Diego Carlos im Blick

Aber auch in Spanien scheint man einen interessanten Kandidaten ausgemacht zu haben. Nach unseren Infos baggert man im St. James Park an Diego Carlos. Der 28-jährige Brasilianer soll im Bestfall noch vor dem nächsten Liga-Spiel gegen Watford (15.1.) nach Newcastle wechseln.

Ein erstes Angebot von knapp 35 Millionen Euro Ablöse für den Olympiasieger von Tokio hat Sevilla abgelehnt. Der Tabellenzweite aus La Liga versucht vielmehr den bis 2024 gültigen Vertrag mit Carlos vorzeitig zu verlängern.

Dieser besitzt eine Ausstiegsklausel, die bei 80 Millionen Euro liegt. Aktivieren will man diese in Newcastle zwar nicht. Jedoch soll getestet werden, wo die Schmerzgrenze bei Sevilla liegt. Es wird erwartet, dass man das Angebot in den kommenden Tagen auf rund 40 Millionen Euro erhöhen wird.

Ob Sevilla schwach wird, ist offen. Möglich aber, dass man bei den Magpies auf bis zu 50 Millionen Euro erhöhen müsste, um tatsächlich eine gute Chance auf Carlos haben zu können.

Fraglich bleibt aber, ob der Brasilianer tatsächlich im Winter wechseln möchte. Während er mit Sevilla aktuell um die spanische Meisterschaft spielt, würde ihn in Newcastle der raue Premier-League-Abstiegskampf erwarten. Auf der anderen Seite dürfte sich ein Wechsel zu den Magpies finanziell kräftig lohnen...


Alles zur Premier League & La Liga bei 90min

facebooktwitterreddit