Transfer

Trotz Mega-Summe: Newcastle blitzt bei Schlotterbeck ab

Jan Kupitz
Nico Schlotterbeck
Nico Schlotterbeck / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Newcastle United würde in diesem Transferfenster gerne Lucas Digne und Nico Schlotterbeck verpflichten, wie 90min erfahren hat. Das Duo ist jedoch nicht an einem Wechsel zu den Magpies interessiert.


90min weiß, dass der FC Everton und SC Freiburg jeweils offen für einen Deal wären, die Spieler zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht von einem Wechsel nach Tyneside überzeugt sind.

Digne möchte Everton nach einem Zerwürfnis mit Trainer Rafa Benitez in diesem Monat verlassen und hat seit dem Streit kaum noch gespielt. Die Toffees haben inzwischen mit Vitaliy Mykolenko von Dynamo Kiew einen Nachfolger verpflichtet und sind bereit, Digne zu verkaufen.

Der Spieler selbst soll einen Wechsel zum FC Chelsea bevorzugen, der nach der Verletzung von Ben Chilwell noch einen Linksverteidiger benötigt. Zudem sind West Ham und Leicester interessiert, so dass der französische Nationalspieler seine Optionen überdenkt.

Newcastle wollte eine schnelle Einigung. Die Magpies sprachen mit Everton und boten 25 Millionen Euro, inklusive der Möglichkeit, Sean Longstaff in den Deal einzubeziehen - einen Spieler, den Benitez aus seiner Zeit in Newcastle sehr schätzt.

Digne hat jedoch deutlich gemacht, dass er nicht an einem Wechsel nach Newcastle interessiert ist - das könnte sich jedoch im Laufe des Transferfensters ändern. Je nachdem, welche Optionen sich ihm noch bieten - oder eben nicht.

Auch Nico Schlotterbeck hat entschieden, dass ein Wechsel nach Newcastle in diesem Monat für ihn nicht in Frage kommt.

Der sehr geschätzte Youngster gehört zu den größten Talenten der Bundesliga. Newcastle hat ein Angebot gemacht und soll bereit sein, rund 48 Millionen Euro zu zahlen. Freiburg zeigte sich angesichts solcher Beträge offen für Verhandlungen, aber Schlotterbeck, der in dieser Saison in die deutsche Nationalmannschaft berufen wurde, will sich nicht zu einem Wechsel drängen lassen.

Bayern München und Borussia Dortmund gelten ebenfalls an dem Spieler interessiert.

Da es bei Schlotterbeck nicht klappen wird, will Newcastle die Gespräche mit Lille und Sven Botman intensivieren. Der Niederländer ist ein weiterer Spieler, dessen Wechsel in diesem Monat noch ungewiss ist, da Lille weiterhin in der Champions League vertreten ist. Allerdings benötigen die Franzosen Transfer-Einnahmen.

facebooktwitterreddit