Frauenfußball

Offiziell: Nationalspielerin Däbritz wechselt zu Olympique Lyon

Daniel Holfelder
Sara Däbritz (vorne)
Sara Däbritz (vorne) / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Vor wenigen Tagen gab Sara Däbritz ihren Abschied von Paris Saint-Germain bekannt. Nun steht auch der neue Klub der Nationalspielerin fest: Däbritz läuft ab sofort für Champions-League-Sieger Olympique Lyon auf.


Bei den Fenottes unterschreibt die 27-Jährige einen Vertrag bis 2025. Däbritz, die bei der kommenden Frauen-Europameisterschaft in England eine der tragenden Säulen im DFB-Team sein wird, begann ihre Bundesliga-Karriere beim SC Freiburg. Von dort zog es die gebürtige Oberpfälzerin zunächst zum FC Bayern, ehe sie 2019 den Schritt ins Ausland zu PSG wagte.

Dort gelang es der zentralen Mittelfeldakteurin in der Saison 2020/21, die jahrelange Dominanz der Lyonnais zu brechen und den ersten Meistertitel in der Pariser Geschichte zu holen. In der abgelaufenen Spielzeit musste sich PSG allerdings wieder hinter Lyon einreihen und belegte nur den zweiten Platz. Auch in der Champions League scheiterte man im Halbfinale an Lyon.

Däbritz ist der bislang erste OL-Neuzugang für die kommende Saison. Mit dem Wechsel zum amtierenden Champions-League-Sieger und jahrelangen Nummer eins im europäischen Frauenfußball steigt Däbritz - spätestens jetzt - in die absolute Weltklasse auf. Ex-Klub Bayern München, bei dem die Europameisterin von 2013 und Olympiasiegerin 2016 auch gehandelt wurde, muss sich nun anderweitig nach Verstärkungen im Mittelfeld umsehen.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum Frauenfußball bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle DFB-News
Alle Frauen-Bundesliga-News

facebooktwitterreddit