Bayern München

Nagelsmann-Comeback womöglich im DFB-Pokal gegen Gladbach

Von Tobias Forstner
Julian Nagelsmann
Julian Nagelsmann / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München musste in seinen beiden jüngsten Pflichtspielen ohne Cheftrainer Julian Nagelsmann auskommen. Dieser wurde positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich in Quarantäne. Im DFB-Pokalspiel am Mittwoch gegen Gladbach (20:45 Uhr) könnte der junge Erfolgscoach allerdings möglichweise wieder von der Seitenlinie aus coachen.


Zwei Siege, 8:0 Tore: Dino Toppmöllers Bilanz als Nagelsmann-Vertreter könnte kaum besser aussehen. Nach dem 4:0 in der Champions League gegen Benfica Lissabon vertrat der 40-jährige FCB-Co-Trainer Nagelsmann auch beim 4:0-Erfolg über Hoffenheim in der Bundesliga.

Dem kicker verriet dieser, dass er in der Zukunft gerne als Chefcoach arbeiten würde, er sich derzeit aber noch nicht über solch eine Anstellung Gedanken mache, da ihm seine momentane Tätigkeit bei den Bayern äußerst viel Freude bereitet.


Am Mittwoch, wenn der deutsche Rekordmeister in der zweiten DFB-Pokal-Runde auf Borussia Mönchengladbach trifft, könnte es laut dem FCB-Präsidenten Herbert Hainer durchaus sein, dass Nagelsmann wieder mit vor Ort ist. "Es geht Julian sehr gut, er ist auch wieder zu Späßen aufgelegt. Wenn er negativ getestet wird, gehe ich davon aus, dass er am Mittwochabend im Pokal wieder dabei sei kann", äußerte sich der Hoeneß-Nachfolger bezüglich einem potentiellen bald anstehenden Nagelsmann-Comeback (via Patrick Strasser von der AZ).

facebooktwitterreddit