Muss Neuer um seinen Stammplatz fürchten? Nagelsmann mit klarer Ansage

Daniel Holfelder
Manuel Neuer und Julian Nagelsmann
Manuel Neuer und Julian Nagelsmann / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach der Verpflichtung von Yann Sommer stellt sich auch für Manuel Neuer die Frage, wie es im Sommer weitergeht. Bleibt der verletzte Kapitän Stammtorhüter oder gibt es einen Konkurrenzkampf mit Neuzugang Sommer? Julian Nagelsmann hat dazu eine klare Meinung.


Vor der Partie gegen RB Leipzig (1:1) sagte Nagelsmann bei Sat1: "Manu ist unser Kapitän, Manu ist unsere Nummer eins." Der Bayern-Trainer fügte hinzu, dass nun erst einmal das Tagesgeschäft im Fokus stehe und alles andere dann entschieden werde, "wenn im Sommer alle gesund und munter wieder im Tor stehen."

Die Bild hatte vor kurzem berichtet, dass sich die Bayern am Saisonende mit Sommer zusammensetzen und eine weitere Zusammenarbeit erörtern wollen. Der Schweizer könne dann selbst entscheiden, ob er mit Neuer um den Platz zwischen den Pfosten konkurrieren oder sich einen neuen Klub suchen wolle. Entscheide sich Sommer für einen Wechsel, müsse der neue Verein die gleiche Ablösesumme bezahlen, die der Rekordmeister nun an Borussia Mönchengladbach überwiesen hat.

Nagelsmann bezog außerdem zu den Umständen der Neuer-Verletzung Stellung. Dass sich der 36-Jährige bei einer privaten Ski-Tour verletzt habe, wolle er ihm nicht vorwerfen. "Generell bin ich ein großer Freund davon, dass man als Fußballer nicht nur 24/7 Fußball im Kopf hat", erklärte Nagelsmann. "Alles andere ist, glaube ich, ist menschlich komplett nachvollziehbar." Nun gehe es in erster Linie darum, dass Neuer wieder komplett gesund werde.


BVB verpasst die Champions League!? Bold Predictions für die Bundesliga-Rückrunde


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit