"Mentalität im Klub hat sich geändert" - Patrik Schick über Leverkusener Titelträume

  • Schick zurück nach langer Verletzungspause
  • Stürmer spürt Veränderungen im Verein

Patrik Schick
Patrik Schick / Ralf Ibing - firo sportphoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Lange Zeit fehlte Patrik Schick Bayer Leverkusen verletzungsbedingt, nun ist der tschechische Nationalstürmer wieder an Bord der Werkself und spricht offen von Titelträumen.

Mit der Ankunft von Xabi Alonso hat sich bei Bayer Leverkusen einiges verändert. Neben einer nicht nur attraktiven, sondern auch zielstrebigen, klar strukturierten und konstant erfolgreichen Spielweise hat sich auch die öffentliche Wahrnehmung rund um die Rheinländer verändert. Früher als Vizekusen belächelt, trauen heute nicht wenige der Werkself den Meistertitel in der Bundesliga zu. Diese neue Wahrnehmung scheint auch in der Mannschaft angekommen zu sein, zumindest wenn man Stürmer Patrik Schick zuhört. "Jetzt kämpfen wir um Titel. Wir wollen uns nicht mehr nur für die Champions League qualifizieren, nein, wir wollen ein paar Trophäen gewinnen", so der tschechische Nationalstürmer. Pures Selbstvertrauen, das Schick im gesamten Verein spürt. "Die Mentalität des Klubs hat sich geändert", ist sich der 28-Jährige sicher.

Schick vom Leverkusener-Weg überzeugt

Aufgrund langwieriger Verletzungsphasen und einiger Rückschläge konnte Schick dem Team lange Zeit nicht mit seinen Qualitäten helfen, doch Bayer konnte durch kluge Transferentscheidungen den Ausfall des Torjägers nicht nur kompensieren, sondern das Team sogar noch verstärken. "Wir haben Spieler verpflichtet mit hoher Qualität, die direkten Einfluss auf das Team haben", zeigt sich Schick angetan vom "neuen" Leverkusen. "Jeder fühlt, dass wir die Chance haben, etwas zu erreichen, und jeder gibt dafür 100 Prozent. Dieser Glaube und dieser Plan sind das Wichtigste."

Die Titelträume scheinen in Leverkusen also größer denn je. Vorbei also das lange mitgeschleppte Vizekusen-Image? Wenn es nach Schick geht, ja. "Wir spielen komplett anders" so Schick. "Die Chancen sind richtig groß, etwas zu gewinnen. Aber nicht wegen der Position, in der wir uns aktuell befinden, sondern wegen des Stils, mit dem wir spielen. Wir haben Vertrauen in uns."


Weitere Leverkusen-News lesen:

feed