90min
FC Schalke 04

Markus Schubert soll erneut abgegeben werden - Schalke auf der Suche nach Ersatz

Christian Gaul
Markus Schubert soll Schalke verlassen
Markus Schubert soll Schalke verlassen / Christof Koepsel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nachdem der FC Schalke 04 mit Ralf Fährmann als Nummer Eins in die Saison gehen wird, scheint jetzt auch das Schicksal von Kontrahent Markus Schubert festzustehen. Der 23-Jährige soll erneut verliehen oder verkauft werden.


Wie bereits berichtet, entschied sich Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis jüngst für den erfahrenen Ralf Fährmann als Stamm-Torwart für die kommende Saison. Mittlerweile scheint zudem klar zu sein, dass der 23-jährige Kontrahent Markus Schubert den Verein verlassen soll.

Unklar ist allerdings noch, ob man einen dauerhaften Abnehmer finden wird oder erneut auf eine Leihe setzen wird.

Schubert zu teuer - Schalke sondiert den Markt

So berichtet transfermarkt.de, dass Schalke zunächst mit Fährmann und dem 36-Jährigen Michael Langer in die Saison 2021/22 gehen will. Schubert hingegen soll den Verein verlassen, da er mit fast zwei Millionen Euro pro Jahr schlicht zu teuer für einen Bankdrücker sei.

Bereits in der abgelaufenen Spielzeit war Schubert im Tausch mit Frederik Rönnow an Eintracht Frankfurt verliehen, konnte sich da allerdings nicht gegen Kevin Trapp behaupten und spielte keine Sekunde für die Adler.

Markus Schubert
Die Reise von Markus Schubert geht weiter / Pool/Getty Images

Problematisch ist, dass Schubert noch bis zum Sommer 2023 in Gelsenkirchen unter Vertrag steht und dementsprechend nicht günstig abgegeben werden soll. Zudem ist fraglich, wer in einen Keeper investieren wird, der in den letzten zwei Jahren auf lediglich neun Einsätze in der Bundesliga kommt.

Also bahnt sich wohl ein erneutes Leihgeschäft an, aus Schalker Sicht gerne mit einer Kauf-Pflicht versehen. Schuberts Kaderplatz soll dann an einen noch zu findenden jungen Keeper vergeben werden, der die Rolle des Fährmann-Vertreters übernehmen soll.

Dass es sich dabei um das 20-jährige Talent Michael Zadach aus der zweiten Mannschaft Schalkes handeln wird, ist fraglich. Vielmehr soll der Klub den Markt sondieren und für den Fall eines Abgangs von Schubert aktiv werden wollen.

facebooktwitterreddit