International

Schmidt erklärt: Deshalb passen Götze und PSV so gut zusammen

Yannik Möller
Unter Roger Schmidt blühte Mario Götze wieder auf
Unter Roger Schmidt blühte Mario Götze wieder auf / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Vor wenigen Tagen verlängerte Mario Götze seinen Vertrag bei PSV Eindhoven. Für seinen Trainer ist klar, weshalb er so gut zum Verein passt: Es geht vor allem um den Spaß am Spielen.


Als Mario Götze vor einem Jahr zu PSV Eindhoven wechselte, musste er so manchen hämischen Kommentar aushalten. Zugegeben: wenige Wochen zuvor gab er seinen Kritikern mit der Aussage, er wolle "unbedingt noch die Champions League gewinnen", auch etwas Futter. Schließlich gilt der Klub aus der Eredivisie nicht gerade als Königsklassen-Favorit.

Doch im Nachhinein hat sich dieser Wechsel bezahlt gemacht. Vielleicht nicht durch den großen internationalen Ruhm und auch nicht das größte Geld - aber vor allem durch Spielspaß. Mit fünf Toren und sechs Vorlagen in 18 Liga-Spielen blühte Götze in der Vorsaison auch direkt wieder auf.

"Wo man Fußball genießen kann": Schmidt sieht Götze in Eindhoven gut aufgehoben

Das war für ihn so wichtig, dass er vor wenigen Tagen seinen Vertrag verlängerte. Um weitere zwei Jahre und damit bis 2024. "Das Gesamtbild stimmt und deshalb bin ich sehr froh, dass ich meine Fußballkarriere hier fortsetzen kann", erklärte der 29-Jährige dazu.

Für Roger Schmidt scheint der Verbleib nicht allzu überraschend zu kommen. Der Trainer hat eine klare Meinung, wieso Götze und Eindhoven zurzeit so gut zusammenpassen. "Für manche Spieler ist es vielleicht besonders wichtig, immer beim besten Verein in der besten Liga zu spielen, und sich dann zu beweisen", so der Coach gegenüber Sky.

Mario Gotze
In Eindhoven hat Mario Götze den Spaß am Fußball wiedergefunden / Soccrates Images/Getty Images

Doch gebe es auch andere Profis, womit er natürlich den ehemaligen Nationalspieler meint: "Dann gilt es, erstmal wieder dahin zu kommen, wo man Fußball genießen kann. Wo man sich wohl fühlt, wo man seine beste Leistungen abrufen kann - und ich glaube das war seine Entscheidung damals, als er nach Eindhoven gekommen ist. Und das ist jetzt auch seine Entscheidung, den Vertrag zu verlängern."

"Ich fühle mich hier sehr wohl", hatte Götze zuletzt selbst erklärt (via kicker). Dabei gehe es zwar auch um den Wohlfühl-Faktor, aber ebenso "um die Entwicklung des Vereins". Zumal er Eindhoven nicht unterschätzen würde: "Gemessen an den Champions-League-Qualifikationsspielen, die wir gemacht haben, würde PSV im oberen Drittel der Bundesliga spielen. Das wäre definitiv möglich."

facebooktwitterreddit