Borussia Mönchengladbach

Marcus Thuram steht vor einem Gladbach-Abgang! Gespräche mit Tottenham laufen

Tal Lior
Lars Baron/Getty Images
facebooktwitterreddit

Dass Borussia Mönchengladbach sich im Sommer von einigen Leistungsträgern verabschieden wird, ist eine Gewissheit. Gerüchte gab es vor allem rund um Florian Neuhaus und Denis Zakaria. Nun wird es aber bei Marcus Thuram besonders konkret.


Dem zuverlässigen französischen Medium RMC Sport zufolge wird Marcus Thuram Gladbach in diesem Transferfenster verlassen. Der 23-jährige französische EM-Fahrer befindet sich demnach in konkreten fortgeschrittenen Gesprächen mit Premier-League-Klub Tottenham Hotspur, der Thuram als Prioritätsziel auserkoren hat.

Der Sohn des ehemaligen Weltstars Lilian Thuram kann auf zwei starke erste Jahre in Gladbach zurückblicken, in denen er insgesamt 46 Torbeteiligungen in 79 Pflichtspielen beisteuern konnte. Der damals für neun Millionen Euro getätigte Transfer von Max Eberl wird sich wohl als Glücksgriff erweisen.

Die Londoner haben in der vergangenen Woche Fabio Paratici als Sportdirektor installiert, seitdem hat die Kaderplanung der Spurs Fahrt aufgenommen. Thuram könnte Steven Bergwijn ersetzen, der seit seiner Ankunft von der PSV Eindhoven in England nicht wirklich überzeugen konnte.

Wie plant Gladbach ohne Thuram?

Quantitativ könnte Gladbach theoretisch ohne Thuram klarkommen. Eberl wird jedoch wahrscheinlich nach solch einem Abgang in der Offensive keine weiteren schmerzhaften Abgänge zulassen.

facebooktwitterreddit