Marco van Basten attackiert Neymar: "Echte Heulsuse"

Dominik Hager
Neymar muss sich von van Basten viel Kritik anhören
Neymar muss sich von van Basten viel Kritik anhören / Jean Catuffe/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ein gefeierter Superstar ist Neymar längst nicht mehr nur. Der Brasilianer wird seit Jahren für seine Schauspieleinlagen kritisiert und auch Kylian Mbappé würde seinen Offensiv-Kollegen wohl am liebsten vor die Tür setzen. Nun hat Stürmer-Legende Marco van Basten den 30-Jährigen ziemlich heftig kritisiert.


Rein sportlich betrachtet hat sich Neymar aus seinem Formtief der Vorsaison befreit und spielt wieder ganz groß auf. Mit elf Toren und neun Vorlagen in 14 Pflichtspielen legt Neymar herausragende Zahlen auf.

Trotzdem erhält der Offensiv-Künster ordentlich Gegenwind, was mit seinem Verhalten auf dem Platz zusammenhägt. In der TV-Sendung Ziggo Sports wetterte nun Marco van Basten gegen den PSG-Star. "Neymar ist eine echte Heulsuse, er provoziert ständig. In einer Sekunde foult er jemanden und in der nächsten spielt er wieder das Opfer", polterte der dreifache Ballon d'Or-Sieger.

Der 57-Jährige ist zudem erbost darüber, dass Neymar offenbar eine Art Schutz von den Schiedsrichtern erhalte. "Es gibt keine Erlaubnis, ihn zu berühren. Ich würde applaudieren, wenn sich jemand wirklich mit ihm auseinandersetzen würde", so van Basten.

Grund für den TV-Ausraster des Holländers war das 0:0 der Pariser gegen Stade Reims. Während der Partie haben sich die PSG-Stars des Öfteren gegenseitig angemeckert, was durch die Neymar-Einwechslung verstärkt wurde. Der Brasilianer soll zudem auch noch eine Rudelbildung ausgelöst haben.

Van Basten und Neymar werden keine Freunde mehr

Es ist nicht das erste Mal, dass der Europameister aus dem Jahr 1988 Neymar kritisiert. "Er macht viel zu viel Theater. Das ist keine gute Haltung! Es ist besser, immer sein Bestes zu geben. Das sollte auch Neymar mal verstehen", forderte er damals.

Ein Sympathieträger und vorbildlicher Sportsmann wird aus Neymar wahrscheinlich nicht mehr. Es sei jedoch gesagt, dass er sich bei PSG in guter Gesellschaft befindet. Neben einem immer egoistischer, respektloser und machthungriger werdenden Mbappé wirkt Neymar eigentlich immer sympathischer.


Alles zu PSG bei 90min:

facebooktwitterreddit