BVB

Rose erläutert weitere Transferpläne des BVB

Martin Bytomski
Hat sich zu weiteren Transfers geäußert: BVB-Trainer Marco Rose
Hat sich zu weiteren Transfers geäußert: BVB-Trainer Marco Rose / OZAN KOSE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ein leichtes Grinsen huschte bei seinen Ausführungen über das Gesicht. BVB-Coach Marco Rose hat sich während der Pressekonferenz vor der Partie gegen Hertha BSC am Samstag (ab 15:30 Uhr) zu weiteren Transfers geäußert. Und machte klar, auf welchen Positionen er sich noch Verstärkungen wünscht.


Zunächst lobte Rose die bereits eingetütete Verpflichtung von Karim Adeyemi: "Karim gibt uns eine Menge Flexibilität und Speed vorne drin. Er ist kein klassischer Mittestürmer, kein klassischer Flügelstürmer. Man kann ihn auf beiden Positionen einsetzen; mit zwei Spitzen."

Auch für das neue Innenverteidiger-Duo, bestehend aus Niklas Süle und Nico Schlotterbeck, fand er lobende Worte: "Das sind hervorragende Transfers für uns. Mit Nico vor allem auch einer für die Zukunft. Nik (Niklas Süle, Anm. d. Red.) wird uns Stabilität und guten Fußball geben. Er hat Tempo hinten drin und eine unglaubliche Erfahrung. Er hat uns zu Verstehen gegeben, dass er sehr hungrig ist. Das ist sicher das, was uns hilft."

Dennoch ist der Hunger nach neuen Spielern damit bei Rose nicht gestillt. "Ich glaube schon, dass wir hier und da nachjustieren sollten. Dort sind wir auch in Gesprächen", machte Rose klar. Der gebürtige Leipziger konkretisierte die Position mit einem kurzen Grinsen auch: "Ich glaube schon, dass wir im Bereich Mittelstürmer was machen wollen." Aussagen, die zu den aktuellen Informationen des Spiegel passen, dass sich der BVB und Sebastien Haller von Ajax Amsterdam mit Blick auf einen Transfer angenähert haben sollen.

Außerdem hat Rose eine weitere Position für Zugänge ins Auge gefasst: „Wir wollen auf der Sechs oder Acht einen Zweikämpfer dazuholen. Wenn wir da eine gute Entscheidung treffen, dann glaube ich, dass wir etwas angeschoben haben. Dann habe ich die Überzeugung, dass wir mit dem Personal neu angreifen können."

Dem neuen BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl dürfte also noch eine arbeitsreiche Sommerpause bevorstehen.


Alle News zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit